Bogenschießen: Madeline Pütter schießt sich zu Bronze

SCHWERTE Mit einer Medaille kehrten die Schwerter Bogenschützen vom zweiten Feldbogen-Ranglistenturnier aus dem hessischen Taunusstein/Wehen zurück. An zwei Tagen stellten sie sich einem anspruchsvollen Parcours, der sich sowohl wegemäßig als auch hinsichtlich der Scheibenentfernungen als ungewöhnlich langgestreckt erwies und die eine oder andere vorher nicht geahnte Schwierigkeit bereit hielt.

von Ruhr Nachrichten

, 10.07.2008, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Madeline Pütter schoss sich beim Ranglistenturnier mit 602 auf den dritten Platz.

Madeline Pütter schoss sich beim Ranglistenturnier mit 602 auf den dritten Platz.

Mit 602 Ringen schoss sich Madeline Pütter auf den dritten Platz in der männlich dominierten Compound-Juniorenklasse. Den ersten Tag meisterte sie mit 291 Ringen auf der 24 Scheiben-Jagdrunde mit den unbekannten Entfernungen, am zweiten Tag steigerte sie sich auf 311 Ringe bei der ebenfalls 24 Scheiben umfassenden Feldrunde und den bekannten Entfernungen.

Ihre Schwester Jasmin erzielte in der Juniorenklasse der Recurveschützen mit 551 Ringen den 4. Platz. Auf dem 5. Platz bei den Recurve-Damen landete Martina Schulte mit 576 Ringen. In der Klasse der Compoundschützen belegte Friedrich Pütter mit 674 Ringen den 16. Platz, Holger Rausch schloss mit 559 Ringen und dem 19. Platz ab.

Lesen Sie jetzt