Aktueller Kader bleibt zusammen - trotzdem sucht die HSG Schwerte/Westhofen neue Spieler

dzHandball-Landesliga

16:2-Punkte, Platz zwei – es läuft gut für die HSG Schwerte/Westhofen in der laufenden Saison. Unabhängig davon hat die HSG-Führung auch schon die Weichen für die nächste Saison gestellt

Schwerte

, 03.12.2019, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

So meldete Rolf Linnemann, Sportlicher Leiter der HSG, am Dienstag Vollzug: „Der gesamte Kader bleibt zusammen“, so Linnemann. Mit anderen Worten: Aus der aktuellen Mannschaft gibt es keinen Spieler, der der HSG den Rücken kehrt.

Decker und Paukstadt: Konzentration aufs Traineramt

Ein paar Veränderungen ergeben sich aber trotzdem. Denn wie vor drei Wochen offiziell bekannt gegeben, treten Tim Decker und Nico Paukstadt als Gespann die Nachfolge von Mischa Quass als Trainer an. Dieser hört zumindest als Coach des Herrenteams der HSG am Saisonende auf.

Als Spieler sind Decker, der schon in der aktuellen Saison wegen einer Knieverletzung nicht aktiv eingreifen kann, und Paukstadt für die Spielzeit 2020/21 nicht mehr eingeplant. Sie sollen sich ganz auf ihre neue Rolle als Trainer konzentrieren.

Auf der Suche nach adäquatem Ersatz

„Die beiden sind derzeit auf der Suche nach adäquatem Ersatz für die Kreisläufer- und Rückraumposition“, sagt Rolf Linnemann.

Auch Dominik Thäsler und Alexander Nickolay werden zur neuen Saison nicht mehr fest zum HSG-Kader gehören. „Aber der Spielerpass bleibt bei uns. Die beiden stehen als Backup zur Verfügung, wenn Not am Mann ist“, erklärt der Sportliche Leiter.

Lesen Sie jetzt