Abwehrstarke Aachener zum Auftakt

Futsal

Die Vorfreude auf die neue Saison bei den Futsalern von Holzpfosten Schwerte 05 war ausgeprägt in den letzten Tagen. Zum Auftakt wartet auf die „Pfosten“ jedoch morgen eine ziemlich undankbare Aufgabe.

SCHWERTE

von Michael Dötsch

, 31.08.2017, 20:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielertrainer Stephan Kleine (Holzpfosten Schwerte 05) warnt vor den defensivstarken Aachenern.

Spielertrainer Stephan Kleine (Holzpfosten Schwerte 05) warnt vor den defensivstarken Aachenern. © Foto: Manuela Schwerte

SC Aachen -Holzpfosten Schwerte 05 (Samstag, 17 Uhr, Sporthalle Montessori-Gesamtschule, BergischeGasse 18, 52066 Aachen)

Zu den Topteams der Futsalliga West zählen die Gastgeber aus der Kaiserstadt nicht. Allerdings handelt es sich bei den Aachenern um wahre Defensivkünstler. „Sie haben mit die beste Abwehr aller Mannschaften, das ist ihr Markenzeichen“, weiß auch Holzpfosten-Spielertrainer Stephan Kleine. Erst vor knapp zwei Wochen erfuhren die Schwerter am eigenen Leib, wie gut Aachen verteidigen kann. Beim Turnier um den Selecao-Cup in Wuppertal endete die reguläre Spielzeit torlos, ehe sich die „Pfosten“ im Sechsmeterschießen geschlagen geben mussten.

Allein schon dieses jüngste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften sollte den Ruhrstädtern Warnung genug sein, den Vorjahres-Siebten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Stephan Kleines Worte zielen in dieselben Richtung: „Das wird eine richtig hartes Spiel für uns“, meint der Coach.

Trotzdem: Der Anspruch der Holzpfosten an sich selbst ist es, einen Gegner dieser Kragenweite zu bezwingen – das gilt umso mehr, als Kleine und seine Spielertrainer-Kollegen Marc Nebgen und Dennis Pahl in personeller Hinsicht aus dem Vollen schöpfen können. So werden sich gleich mehrere Spieler des breit aufgestellten Kaders nicht im Aufgebot für das Saisonauftaktspiel wiederfinden. „Wir setzen auf die gestandenen Spieler und auf die, die Vorbereitung komplett mitgemacht haben“, sagt Kleine.

Lesen Sie jetzt