Abstiegskampf weiter spannend - Die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga

Noch nichts entschieden in Sachen Absiegskampf ist in der Kreisliga A Iserlohn. Gleich zwei Schwerter Teams, Holzpfosten Schwerte und SC Hennen 2, kämpfen da noch um den Ligaverbleib. Zumindest für Hennen verbesserte sich die Situation leicht. Für Westhofen ist die Saison unterdessen bereits vorbei. Und Holzen-Sommerberg hadert mit den vergebenen Chancen.

SCHWERTE

, 20.05.2017, 17:26 Uhr / Lesedauer: 3 min
Abstiegskampf weiter spannend - Die Ergebnisse

Holzpfosten-Trainer Joel Ahrens, hier am Rande des Heimspiels am letzten Sonntag gegen Lendringsen, kehrte mit einem 0:0 von der DJK SG Bösperde zurück.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund Rot-Weiß Germania 11/67 - VfB Westhofen 4:1 (2:0)

Der Sekundenzeiger hatte noch keine Umdrehung hinter sich, da hatte es im Tor des VfB schon zum erstem Mal eingeschlagen. Danach hielt Westhofen die Partie offen und hatte die dicke Chance zum 1:1: Doch Stefan Miller scheiterte mit einem an ihm verursachten Elfmeter am Keeper der Dortmunder. Das Tor fiel nach 33 Minuten auf der Gegenseite zum 2:0 nach einem erneuten Foulelfmeter.

Spätestens nach dem dritten Gegentor (53.) war die Partie gelaufen, auch wenn Miller noch einmal verkürzen konnte (59.). Ein weiterer Foulelfmeter für Germania sorgte nach 72 Minuten für den 4:1-Endstand. Damit beendet Westhofen die Saison auf Platz zehn.

Teams und Tore Westhofen: Yahor Luchshylin, Björn Schulte-Tillmann, Yannick Hoffmann, Maurice Chriske, Lars Maron, Adrian Kolodziej (83. Simon Jagiella), Lucas Braß, Anton Bibaj, Stefan Miller (60. Marvin Nieswand), Dustin Zahlmann (68. Lukas Beßlich), Pascal Monczka.Tore: 1:0 (1.), 2:0 (33. Foulelfmeter), 3:0 (53.), 3:1 Miller (59.), 4:1 (72. Foulelfmeter).

BSV Schüren 2 - TuS Holzen-Sommerberg 2:2 (0:1)

Nach etwas mehr als einer Viertelstunde ging Holzen nach einem Treffer von Patrick Malek in Führung. Er war nach einer Flanke von Falk Trendelkamp zur Stelle. Als dann acht Minuten nach dem Wechsel ein Schürener ins eigene Tor traf, schienen die Holzener auf die Siegerstraße abgebogen zu sein.

Doch es kam anders: Schüren stellte noch auf 2:2, was Holzens Trainer Georgios Tatsis nicht gerade erfreute. „Wir hatten eine Flut an Torchancen und waren vor dem Tor einfach zu dämlich. Das Ergebnis fühlt wie eine Niederlage an. Wir haben alle zwei Minuten eine hundertprozentige Chance vergeben“, meinte er.

Teams und Tore Holzen: Jan Kruse, Felix Schreiner, Florian Klose, Patrick Wiedemann (73. Andreas Lichtner), Michal Zioto, David Störmer, Tim Trendelkamp (65. Anas El Bouazzati), Florian Kaiser, Patrick Malek, Florian Tritt (60. Dennis Wagener), Falk Trendelkamp.Tore: 0:1 Malek (17.), 0:2 (53., Eigentor), 1:2 (56.), 2:2 (71.)

Fußball, Kreisliga A Iserlohn DJK SG Bösperde - Holzpfosten Schwerte 0:0

In Bösperde sah Holzpfosten-Trainer Joel Ahrens „ein müdes A-Liga-Spiel“. Die Torchancen auf beiden Seiten waren an den Fingern einer Hand abzuzählen. „Deshalb geht das Unentschieden insgesamt schon in Ordnung“, sagte Ahrens. Allerdings hatte Tobias Neumann den „Lucky Punch“ für die Gäste auf dem Fuß, doch schoss er vier Minuten vor Schluss in aussichtsreicher Position daneben.

Weil Hennen 2 und der MSV Iserlohn gewinnen konnten, hat sich die Lage für das Teams von Trainer Joel Ahrens nicht verbessert. Rechnet man die drei Punkte aus dem abgebrochenen Spiel gegen den VfK Iserlohn hinzu, stehen die Schwerter punktgleich mit dem MSV auf dem viert- und drittletzten Tabellenplatz – sofern dieser ein Abstiegsplatz ist (was sich am Sonntag mit dem Ende der Bezirksligasaison klärt), müsste in diesem Fall ein Entscheidungsspiel her.

Teams und Tore Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Alexander Götze, Okan Lermi (73. Daniel Hornbruch), Stephan Kleine, Andreas Gruhn (63. Stefan Franzke), Daniel Martella, Tobias Neumann, Domenico Troiano, Bastian Bolst, Sebastian Tenspolde (84. Saru Karunamoorthy).Tore: Fehlanzeige.

Vatanspor Hemer - SC Hennen 2 0:1 (0:0)

Mit einem 1:0-Sieg beim Tabellenfünften Vatanspor Hemer gaben die „Zebras“ die „Rote Laterne“ ab und haben zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. „Das war lebensnotwendig“, konnte Trainer Florian Löbel erstmal durchatmen. Schütze des einzigen Tores war Aaron Schmid, der in der 65. Minute per Kopf nach einer Ecke von Schniering erfolgreich war und seine Team somit im Rennen um den Klassenerhalt hielt.

„Es war ein verdienter Sieg“, berichtete Löbel. In einer zerfahrenen ersten Hälfte musste Torwart Jonas Krause Hennen noch zweimal vor einem Rückstand bewahren. Nach dem Wechsel war Hennen spielbestimmend und hatte noch zwei, drei Gelegenheiten, um die Partie vorzeitig zu entscheiden.

Teams und Tore Hennen: Jonas Krause, David Wallbaum, Karsten Schebesta, Marcel Kordt (75. Björn Sagner), Tobias Pienkoß, Aaron Schmid, Marcel Rudzinski, Marco Schniering, Kevin Kost (75. Tim Schuwirth), Jan-Hendrik Bergmann, Janis Pienkoß (46. Tobias Pusch).Tor: 0:1 Schmid (65.)

Lesen Sie jetzt