Abstiegskampf für Holzpfosten und Hennen 2 - Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

Am 25. Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 Dortmund erwartet der TuS Holzen-Sommerberg die abstiegsbedrohte SG Lütgendortmund im Eintrachtstadion. Der VfB Westhofen spielt beim TuS Rahm. In der Kreisliga A Iserlohn müssen Hennens "Zweite" und Holzpfosten Schwerte dringend punkten, um die Abstiegsplätze verlassen zu können.

SCHWERTE

von Linus Jäger

, 21.04.2017, 16:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Abstiegskampf für Holzpfosten und Hennen 2 - Die Vorschau

Der SC Hennen 2 (orangefarbenes Trikot) trifft auf den BSV Lendringsen, hier in einem Foto aus der Vorsaison.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund TuS Rahm - VfB Westhofen Sonntag, 15 Uhr, Westhusener Straße, 44369 Dortmund

Nach dem 2:1-Derbysieg gegen Holzen möchten die Westhofener auswärts nachlegen. Der Gegner aus Rahm findet sich auf Platz zwölf wieder und ist noch nicht alle Abstiegssorgen los.

Das sagt VfB-Trainer Sebastian Grundmann: „Wir stehen im Niemandsland der Tabelle. Trotzdem möchten wir dreifach punkten, auch wenn einige Spieler die 2. Mannschaft unterstützen.“

TuS Holzen-Sommerberg - SG Lütgendortmund Sonntag, 15 Uhr, Eintrachtstadion, Heinrich-Pieper-Str., 44267 Dortmund

Nach der Niederlage gegen Westhofen sind die Holzener auf Rang acht abgerutscht. Gegen den Vorletzten aus Lütgendortmund konnte man sich im Hinspiel mit 1:0 behaupten.

Das soll nach dem Willen von TuS-Trainer Georgios Tatsis wieder passieren: „Auch wenn Lütgendortmund den schlechtesten Angriff der Liga hat, können sie vorne immer treffen. Seit der Rückrunde sind sie hinten anfällig, das wollen wir ausnutzen. Wir müssen eine gute und konzentrierte Leistung abrufen, damit wir dreifach punkten können. “

Fußball, Kreisliga A Iserlohn Holzpfosten Schwerte - VfK Iserlohn Sonntag, 15 Uhr, EWG-Sportpark, Am Hohlen Weg

Langsam aber sicher müssen für die „Pfosten“ Punkte her, wenn der drohende Abstieg noch abgewendet werden soll. Zudem wird es Zeit, dreifach zu punkten, da die Schwerter als Vorletzter die wenigsten Saisonsiege auf ihrem Konto haben. Im Hinspiel behielten die Iserlohner mit 3:2 knapp die Oberhand.

Nils Klems, Christian Seidel, Sebastian Tenspeule und Tobias Neumann rücken in den Kader und sollen die Offensive beleben. Dazu Trainer Joel Ahrens: „Für uns ist jetzt jedes Match ein Matchball-Spiel. Personell haben wir alle Register gezogen, wollen offensiv angreifen und dreifach punkten.“

BSV Lendringsen - SC Hennen 2 Sonntag, 15 Uhr, Max-Becker-Sportplatz, Walzweg, 58710 Menden

Für die „kleinen Zebras“ steht in Lendringsen das erste Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Setzer an. Die Gastgeber galten als Aufstiegskandidat, stehen aber nur auf einem enttäuschenden neunten Platz. Für Hennen gilt es nicht nur das 1:4 aus dem Hinspiel vergessen zu machen, sondern auch Zähler gegen den Abstieg zu sammeln.

Das sagt Trainer Florian Löbel: „Natürlich wird das ein schwieriges Spiel. Wir möchten mit unserem Team Lendringsen ärgern und die Punkte in Hennen behalten. Allerdings wären das Zusatz-Zähler, denn die benötigen Punkte sollten wir eher gegen andere Gegner holen.“

Personell wird eine Mischung aus 2. und 3. Mannschaft auflaufen.

Lesen Sie jetzt