9:7 - Holzen legt mit einem "Big Point" nach

Tischtennis-Verbandsliga

Das war ein Wochenende ganz nach dem Geschmack des TuS Holzen-Sommerberg. Nachdem der Verbandsligist am Samstag schon mit einem 9:2-Kantersieg über den TuS Meinerzhagen für Aufsehen gesorgt hatte, legte er am Sonntag den zweiten Sieg innerhalb von 24 Stunden nach.

SCHWERTE

von Von Jannis Achenbach

, 22.11.2010, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jens Steinmann war gegen Hagen der stärkste Spieler des TuS Holzen-Sommerberg.

Jens Steinmann war gegen Hagen der stärkste Spieler des TuS Holzen-Sommerberg.

Tischtennis-Verbandsliga 3 TTC Hagen 2 - TuS Holzen-Sommerberg 7:9 Das 9:7 beim TTC Hagen 2 stellte dabei noch einmal eine Steigerung dar, denn der Gegner war bislang Tabellenzweiter und hatte erst am Vortag beim 2:9 gegen Spitzenreiter Lendringsen die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Nach einer 3:0-Doppelführung legte der hoch motivierte TuS auch in den Einzeln nach und zog völlig überraschend mit 7:1 davon. Erst im zweiten Abschnitt der Partie wachten die Hagener auf und kamen noch auf 7:8 heran. Das Abschlussdoppel Daniel Sparding/Thomas Hoffmann sicherte dann jedoch den Gesamterfolg für die Holzener, bei denen diesmal Jens Steinmann einen überragenden Tag erwischt hatte. Steinmann stach mit zwei Einzelsiegen noch etwas aus der insgesamt starken Mannschaft heraus. "Das war ein Big Point", meinte Timo Reineke mit Blick auf den Kampf um den Klassenerhalt.TEAM Holzen: Daniel Sparding/Thomas Hoffmann 2:0, Timo Reineke/Martin Eikwinkel 1:0, Dennis Streck/Jens Steinmann 1:0, Reineke 1:1, Sparding 0:2, Streck 1:1, Steinmann 2:0, Hoffmann 0:2, Eikwinkel 1:1.

 

Lesen Sie jetzt