35:31- Sieg der HSG II war nie gefährdet

Handball-Bezirksliga

Mit einem 35:31-Sieg gewann die "Zweite" der HSG Schwerte-Westhofen II gegen den TVE Netphen und zeigte sich von der Niederlage in Hohenlimburg gut erholt.

SCHWERTE

von Von Dennis Krause

, 30.01.2011, 21:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht zu stoppen: Jan Sczimarowski war mit 15 Toren der überragende Schütze für die HSG-"Zweite".

Nicht zu stoppen: Jan Sczimarowski war mit 15 Toren der überragende Schütze für die HSG-"Zweite".

Insgesamt machten die schnellen Zuspiele und das gute Auge für den Mitspieler das druckvolle Angriffsspiel der Gastgeber ansehnlich. Weil Hohenlimburg das Spitzenspiel beim VfK Iserlohn mit 21:20 gewann, bleibt es bei einem Ein-Punkte-Rückstand der Schwerter zum Spitzenreiter.

Lars Blömer, Peter Faber - Alexander Neese (1), Jens Klostermann (6/6), Cedric Matzat (2), Dennis Kleppe (3), Dirk Höhm (3), Bastian Leschner, Marvin Kleppe (3), Peter Hengstenberg (1), Jan Sczimarowski (15), Sascha Paul (1).

Lesen Sie jetzt