3:2 - Phönix-Damen zwingen Münster 3 in die Knie

Volleyball-Oberliga

Das tat richtig gut! Nachdem die Oberliga-Volleyballerinnen des VV Phönix Schwerte in den ersten beiden Spielen des neuen Jahres nicht vom Glück verfolgt waren, feierten sie nun gegen die „Dritte“ des USC Münster einen Fünfsatz-Sieg.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 30.01.2011, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anika Klotz (re.) und Caroline Knop konnten sich nach einer starken Partie ihrer Mannschaft über einen 3:2-Sieg gegen Münster freuen.

Anika Klotz (re.) und Caroline Knop konnten sich nach einer starken Partie ihrer Mannschaft über einen 3:2-Sieg gegen Münster freuen.

Doch mit Beginn des zweiten Durchgangs schaffte es Phönix, die Fehlerquote in allen Bereichen zu minimieren. Nadine Kowallik führte geschickt Regie, Anika Klotz überzeugte vor allem im Defensivbereich und Caroline Knop punktete immer wieder als Außenangreiferin. So retteten die Gastgeberinnen im zweiten Satz eine 15:9-Führung mit 25:23 ins Ziel und hatten im dritten Durchgang über 16:8 bis zum 25:14 kaum Widerstand des Gegners zu brechen. Doch Münster kam nochmal zurück. Das Phönix-Team wirkte nun zu passiv und geriet schnell mit 1:6 in Rückstand. Davon erholte man sich nicht – mit 18:25 war der Satz „futsch“. So musste der Tiebreak entscheiden, in dem Phönix kühlen Kopf bewahrte und nach einer Spielzeit von einer Stunde und 51 Minuten als Sieger das Parkett verließ.

Corinna Itzenga, Anika Klotz, Caroline Knop, Nadine Kowallik, Miriam Meyer, Eva Pollmann, Tanja Schulte, Mareike Kowitz. 

Lesen Sie jetzt