31:28 - Starke HVE bleibt im Aufstiegsrennen

Handball-Kreisliga

Die Hürde war gewiss nicht niedrig, aber die HVE Villigst-Ergste hat sie übersprungen: Nach dem mit einer starken Gesamtleistung herausgespielten 31:28-Erfolg beim heimstarken TV Wickede und dem gleichzeitigen Sieg des TV Lössel in Hohenlimburg bleibt es an der Spitze der Kreisliga am Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den punktgleichen Lösselern und der HVE.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 13.02.2011, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
31:28 - Starke HVE bleibt im Aufstiegsrennen

TV Wickede - HVE Villigst-Ergste 28:31 (8:14) Deren Trainer Michael Wetzel war hochzufrieden. Bis zum 4:4 hielten die Wickeder die Partie offen, danach aber bissen sie sich an der sehr stabilen Gästeabwehr die Zähne aus. "Die Deckung hat super gearbeitet", lobte Wetzel. "Nur nicht nachlassen" lautete dann nach der 14:8-Pausenführung die Devise, mit der es aus HVE-Sicht in den zweiten Spielabschnitt ging. Die Villigst-Ergster blieben ihrer Linie treu und erhöhten die Führung sogar auf 20:12. Dank einiger Überzahlsituation konnten die Gastgeber, die im bisherigen Saisonverlauf in eigener Halle noch keinen einzigen Punkt angegeben hatten, zwar bis auf 22:24 verkürzen, "trotzdem hatte ich nie das Gefühl, dass wir das Spiel verlieren könnten", meinte Wetzel anschließend. Seine Schützlinge hatten die richtige Antwort parat und zogen über 29:25 bis zum vorentscheidenden 31:26 davon. Die letzten beiden Gegentore taten dann nicht mehr weh. TEAM UND TORE Villigst-Ergste: Hendrik Pohlmann, Achim Bornemann - Felix Ständker (7/3), Ferry Radix (7), Fabian Kramp (2), Torben Pohlmann, Tim Meininghaus, Eike Thymian (3), Gerrit Krause (1), Christian Rückels (2), Norman Husien Said (7), Chris Müller, Marc Wetzel, Yannick Brendel (2).

Lesen Sie jetzt