0:4 in Lendringsen: Holzpfosten brechen nach der Pause ein

FUSSBALL-KREISLIGA A

Im vorgezogenen Ligaspiel gegen den Tabellenzweiten BSV Lendringsen konnten die Holzpfosten Schwerte nur eine Halbzeit lang mithalten – am Ende verloren sie klar mit 0:4.

13.03.2019, 12:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lennart Schniewind, hier gegen den VfK Iserlohn, kassierte mit den Holzpfosten ein letztlich deutliches 0:4.

Lennart Schniewind, hier gegen den VfK Iserlohn, kassierte mit den Holzpfosten ein letztlich deutliches 0:4. © Paulitschke

In der Halbzeitpause hatten sich die abstiegsbedrohten A-Liga-Fußballer der Holzpfosten noch viel vorgenommen und wollten beim Liga-Spitzenteam Lendringsen einen Punkt ergattern. Da stand es noch 0:0. Doch rund 45 Minuten später stand eine klare 0:4-Niederlage.

In der ersten Halbzeit waren die zweikampfstarken Holzpfosten sehr sicher und ließen nur eine Chance zu, die Holzpfosten-Torwart Jens Reinke stark parierte. Zuvor hatte Julian Nisipeanu die beste Holzpfosten-Gelegenheit. Sein Distanzschuss ging knapp über das Tor.

Die Leistung aus dem ersten Durchgang konnten die Holzpfosten im zweiten Abschnitt dann nicht mehr halten. Nach dem schnellen 0:1 (48.) hielten sie noch gut dagegen, nach dem 0:2 (60.) brachen die Schwerter aber ein und kassierten zwei weitere Tore.

„Bis zum 0:2 haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und den Gegner im Griff gehabt. Diese Leistung macht Mut und Lust auf Sonntag“, meint Holzpfosten-Trainer Benjamin Gottstein.

BSV Lendringsen - Holzpfosten Schwerte 4:0 (0:0)

Schwerte: Jens Reinke, Ertunc Hezer (38. Daniel Hornbruch), Andreas Gruhn, Okan Lermi, Tobias Kreutzer, Alexander Tönnies, Lennart Schniewind, Domenico Troiano, Julian Nisipeanu, Maik Neumann, Dennis Hegemann.

Tore: 1:0 (48.), 2:0 (60.), 3:0 (67.), 4:0 (68.).

Lesen Sie jetzt