Vinnum und SV Lippramsdorf II trennen sich Unentschieden

Westfalia Vinnum - SV Lippramsdorf II

Das Team von Trainer Michael Nachtigall kann den Halbzeitrückstand noch egalisieren und sorgt damit weiter für eine bisher ansehnliche Vorbereitung.

Vinnum

, 10.08.2020, 08:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Khaled Omeirat sorgte für den Vinnumer Ausgleich.

Khaled Omeirat sorgte für den Vinnumer Ausgleich. © Nico Ebmeier

In der heißen Mittagssonne in Vinnum haben sich am Sonntag Westfalia Vinnum und die Zweitvertetung vom SV Lippramsdorf getroffen. Eine knappe Viertelstunde war gespielt als ein erster Vinnumer Abschluss das lange Ecke Haarscharf verfehlte.

Nach einer Halben Stunde ging der Gast aus Lippramsdorf dann mit 1:0 in Führung. Florian Wessels umkurvte den Vinnumer Schlussmann und schob ins verwaiste Tor der Schwarz-Gelben ein. Mit dem 0:1-Rückstand vor der Brust ging es dann auch in die zweite Halbzeit in Vinnum. Trainer Michael Nachtigall reagierte und brachte zur Pause drei neue Spieler. Doch gefährlich wurde es nach der Pause wenn nur bei Angriffen der Gäste.

Erst nach 67 gespielten Minuten machten sich die Wechsel zur Pause dann auch bemerkbar. Khaled Omeirat wurde bei seinem Treffer von der Abwehr der Lippramsdorfer ziemlich allein gelassen und schob letztendlich recht unbedingt zum 1:1 ins lange Eck. Später boten sich den Hausherren auch noch Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Diese ließ das Team jedoch aus.

Nichtsdestotrotz spielt Westfalia Vinnum in der Vorbereitung bisher sehr ordentlich. Zu zwei Kantersiegen gegen Borussia Ahsen II (6:1) und dem VfB Waltrop II (7:1) kommt nur eine äußerst knappe Last-Minute Niederlage gegen den BV Brambauer II (2:3).

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt