„Ich möchte aber immer gewinnen, egal ob gegen Herne, Herbede oder THW Kiel“

dzHandball

Fünf Spieltage hat Daniel Schnellhardt als Trainer gut überstanden. Olfens Handballer haben sich in der Tabelle oben festgesetzt. Mit einem weiteren Sieg könnten sie die Position festigen.

Olfen

, 31.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit der Vorbereitung hat Daniel Schnellhardt beim SuS Olfen die Doppelbelastung, gleich zwei Handballteams zu betreuen: Die erste Herren- und die erste Damenmannschaft. Der junge Coach hatte viel zu tun: privat, beruflich und nicht zuletzt auch sportlich. Nach fünf Spieltagen haben wir mit ihm ein Fazit gezogen.

Herr Schnellhardt, sind Sie bisher zufrieden nach dem Abstieg aus der Kreisliga?

Ja, wir haben mit den Herren 8:2 Punkte - damit kann man zufrieden sein, auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt. Wir sind noch nicht da, wo wir die Mannschaft gerne hätten. Wir hatten ein schweres Programm mit drei Gegnern, die auch oben mit dabei sind und die ich auch oben erwarte. In den nächsten Wochen wird sich die Spreu vom Weizen trennen, je nachdem, wer in den Herbstferien noch einmal gut trainiert und zugelegt hat. Wir sind auf einem guten Weg und wollen das Ziel, zwischen Platz drei und fünf zu landen, erreichen.

Bisher hatten Sie schwierige Aufgaben zu lösen - können wir dann jetzt eine Siegesserie erwarten?

Das definitiv nicht, auch wenn ich mir eine Siegesserie wünschen würde. Wir müssen jeden ernst nehmen und respektieren. Wir spielen viel gegen dritte und vierte Mannschaften. Da weiß man nie, wer da aufläuft. Die auf dem Papier leichten Gegner stellen sich oft als schwere Brocken heraus.

Sechs Teams stehen momentan bei zwei Minuspunkten. Spielen die auch alle um den Titel mit?

Das kann ich schwer beurteilen. Wir hatten drei Gratmesser. Riemke und Herne werden aber sicherlich weiter oben mitspielen. Und auch Herbede ist mit uns ja abgestiegen, ist aber nicht mehr dieselbe Mannschaft.

Hat Sie die Liga überrascht?

Sie ist ein bisschen stärker, als ich es erwartet hatte. Aber sieben Teams kenne ich noch nicht. Ich möchte aber immer gewinnen, egal ob gegen Herne, Herbede oder THW Kiel, egal, wer der Name ist. Wir beschäftigen uns aber lieber mehr mit uns als mit dem Gegner.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der SuS Olfen hat sein erstes Ligaspiel nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse gewonnen. In Gladbeck gab es ein 33:25 für die Mannschaft von Trainer Daniel Schnellhardt. Von Sebastian Reith

Lesen Sie jetzt