SuS Olfen muss auf Torjäger Figueiredo aufpassen

Fußball-Kreisliga

Im Hinspiel setzte es eine 0:3-Pleite. Am Donnerstag wollen sich die Fußballer des SuS Olfen gegen den ASC Schöppingen revanchieren. Auf einen Spieler müssen sie besonders aufpassen.

Olfen

, 24.04.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS Olfen muss auf Torjäger Figueiredo aufpassen

Der Einsatz von Jonas Frings (r.) ist aktuell noch fraglich. © Weitzel

Bereits am Donnerstag, 25. April, bestreitet Tabellenführer SuS Olfen sein nächstes Spiel in der Fußball-Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld. Zu Gast um 19.45 Uhr ist der ASC Schöppingen (Hoddenstraße 4, Olfen).

Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld

SuS Olfen – ASC Schöppingen

Ein einziges Mal trafen die beiden Mannschaften bislang aufeinander – mit ganz schlechtem Ausgang für die Steverstädter. Im Hinspiel kassierte der SuS eine seiner insgesamt drei Saisonniederlagen. Mit 0:3 hatten die Olfener Ende Oktober gegen den heutigen Tabellenfünften das Nachsehen. „Das Spiel haben wir damals völlig verdient verloren. Das war eine richtige Klatsche“, sagt SuS-Trainer Michael Krajczy. Einen der drei Treffer erzielte damals Rafael-Goacalo Figueiredo, der Spielertrainer des Vereins. Der Offensivmann des ASC ist mittlerweile Toptorjäger der Liga, steht schon bei 29 Saisontoren und hat damit fast die Hälfte aller ASC-Treffer geschossen (60).

Verwundbarer Gegner?

Die Tatsache macht den Gast der Olfener am Donnerstag jedoch auch verwundbar. Schafft es der SuS, Figueiredo aus dem Spiel zu nehmen, hat er gute Erfolgsaussichten. Krajczy will sich aber nicht nur auf den ASC-Offensivspieler konzentrieren. „Wir machen uns nicht so viele Gedanken um einen einzelnen Spieler. Der Spielertrainer ist aber sehr abgezockt und spielt clever“, so der SuS-Coach.

Aufseiten der Steverstädter stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich hinter dem Einsatz von Jonas Frings steht ein Fragezeichen.

Lesen Sie jetzt