SuS Olfen hat drei Verletzte - so steht es um Lars Meier, Robin Maikötter und Sebastian Rast

Fußball-Bezirksliga

Fußball-Bezirksligist SuS Olfen hat nach der 1:5-Schlappe in Reken drei Verletzte zu beklagen. Einer hat sich die Nase gebrochen. Ob er auch operiert wird, ist noch unklar.

Olfen

, 29.10.2019, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS Olfen hat drei Verletzte - so steht es um Lars Meier, Robin Maikötter und Sebastian Rast

Lars Meier (r.) ist verletzt. Der Offensivmann dürfte dem SuS länger fehlen. © Jura Weitzel

Es lief gar nicht gut für den SuS Olfen am vergangenen Sonntag: Folgen hat die 1:5-Niederlage beim SC Reken für den Tabellenneunten, weil sich Offensivmann Lars Meier, Außenverteidiger Robin Maikötter und Stürmer Sebastian Rast verletzten. Ein Verdacht hat sich bestätigt, bei zwei Spielern ist es nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet.

Jetzt lesen

Fangen wir beim wohl längsten Ausfall an: Die Nase bei Lars Meier ist durch. Das bestätigte Co-Trainer Matthias Potthoff am Dienstag. Wie lange Meier ausfällt, ist unklar. Das dürfte auch davon abhängen, ob „Taxi“, wie sie Meier in Olfen rufen, sich einer Operation unterzieht. Potthoff: „Seine Entscheidung.“ Meistens wird die Nase nach Sportunfällen gerichtet, damit sie gerade ist.

Meier war in der Vorbereitung als Linksverteidiger getestet worden, Trainer Michael Krajczy entschied sich aber, den schuss- und sprintstarken Zehner weiter im Offensiven Mittelfeld oder im Sturm einzusetzen. Gegen Reken musste er nach 66 Minuten ausgewechselt werden. Julian Klask betrat den Platz.

Bänderverletzung im Doppelpack

Maikötter und Rast waren beide in der Schlussphase umgeknickt. Erst ging Maikötter nach 74 Minuten und Julian Wilhelm kam. Weil Olfen schon viermal gewechselt hatte, spielte der SuS die letzten Minuten nach Rasts Treffer (82.) zum 1:5 sogar zu zehnt die Partie zu Ende. Rast war nach einer Stunde eingewechselt worden. Potthoff, der das Spiel in Vertretung für Coach Michael Krajczy an der Linie verfolgte, meldete am Dienstag Bänderdehnungen bei beiden Spielern.

Jetzt lesen

Ob beide gegen Billerbeck am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) das Heimspiel bestreiten können? Fraglich. Bei Robin Maikötter sei die Verletzung „nach erstem Eindruck schlimmer“ als bei Sebastian Rast. Deswegen nannte Potthoff den Einsatz von Maikötter auch „unwahrscheinlich“, hält das Auflaufen von Rast, der in seinen drei Einsätzen zweimal traf, aber für möglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt