Spielabsage: Erstes Meisterschaftsspiel mit Olfener Beteiligung wegen Corona-Verdachtsfall fällt aus

Juniorenfußball

Eigentlich wären die B-Junioren des SuS Olfen gegen Erkenschwick am Sonntag in die Saison gestartet. Ein Corona-Verdachtsfall verhindert das jedoch. Es ist nicht die erste Absage des Wochenendes.

Olfen

, 06.09.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sascha Burzynski und die B-Jugend des SuS Olfen müssen sich gedulden.

Sascha Burzynski und die B-Jugend des SuS Olfen müssen sich gedulden. © Sebastian Reith

Die Spvgg. Erkenschwick war Auftaktgegner der B-Junioren des SuS Olfen in der Fußball-Landesliga. Doch daraus wurde nichts: Die für Sonntagmorgen angesetzte Partie wurde wegen eines Corona-Verdachtsfalls bei den Gästen aus Erkenschwick abgesagt. Das bestätigte Jungendleiterin Christiane Klann auf Nachfrage.

Der Trainer der B-Jugend des SuS Olfen, Sascha Burzynski, berichtete der Redaktion, dass die Absage nicht mit dem Spiel zwischen der Herrenmannschaft von Erkenschwick zu tun habe, die jüngst gegen Schermbeck gespielt hatte, bei denen es mehrere Corona-Fälle gegeben hatte. Das Pokalspiel gegen den TuS Haltern mussten die Schermbecker daher schon absagen.

Klassenkamerad ist ein Verdachtsfall

Im Fall der B-Junioren lag die Absage daran, dass ein Klassenkamerad eines Spielers von Erkenschwick ein Corona-Verdachtsfall ist - die Absage der Begegnung ist daher die logische Konsequenz.

Jetzt lesen

Am Sonntag gab es eine weitere Absage wegen Verdachtsfällen. Das Spiel zwischen dem FC Nordkirchen II und der Reserve von TuS Saxonia Münster fiel bereits aus. Auch das Testspiel zwischen BW Alstedde und Preußen Münster konnte nicht ausgetragen werden.

Jetzt lesen

Wann das Meisterschaftsspiel zwischen SuS Olfen und Erkenschwick nachgeholt wird, ist noch offen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt