Roser und Stolzenberg drohen bei Westfalia Vinnum gegen den SV Hochlar auszufallen

Kreisliga A

Westfalia Vinnum will gegen Hochlar die ersten drei Punkte einfahren. Es drohen mit Patrick Roser und Andreas Stolzenberg zwei Stammkräfte auszufallen.

von Carl Brose

Vinnum

, 16.08.2019, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Roser und Stolzenberg drohen bei Westfalia Vinnum gegen den SV Hochlar auszufallen

Westfalia-Torwart Patrick Roser fällt mit einer Knie-Verletzung aus. © Sebastian Reith

Für Westfalia Vinnum setzte es zum Saisonstart in der Fußball-Kreisliga A eine überraschend deutliche 1:4-Niederlage gegen Rot-Weiß Erkenschwick. Jetzt soll am Sonntag wenigstens der Heimauftakt gegen den SV Hochlar gelingen (Anstoß 15 Uhr, Borker Straße 15, Vinnum).

Kreisliga A2 Recklinghausen
Westfalia Vinnum - SV Hochlar

Nach dem schwachen Saisonstart wollen die Vinnumer die ersten drei Punkte der Saison holen. Für Westfalia-Torwart und Sportlichen Leiter Patrick Roser ist dafür eine Verbesserung in der Offensive und Defensvie nötig: „Wir müssen im Kollektiv besser verteidigen und vorne dann unsere Chancen besser nutzen - ganz einfach.“

Roser selber wird dabei nicht mithelfen können. Nach einem Zusammenprall im Spiel gegen Erkenschwick muss er mit einem dicken Knie aussetzen, eine genaue Diagnose steht noch aus. Und auch Stürmer Andreas Stolzenberg droht auszufallen, über seinen Einsatz wird spontan entschieden.

Mit dem SV Hochlar erwartet Roser eine Wundertüte: „Hochlar war in der Vergangenheit immer eine junge und spielstarke Truppe. Allerdings haben sie einen Trainerwechsel hinter sich, deswegen wissen wir nicht sicher, was uns erwartet.“

Lesen Sie jetzt