Für Willms und den FSV Zwickau steht am Wochenende ein richtungsweisendes Duell im Abstiegskampf an

Fußball

Der Südkirchener Dustin Willms trifft am Wochenende in der 3. Liga mit Zwickau auf die SpVgg Unterhaching. Die heimischen Spieler Klann und Grodowski müssen mit Preußen Münster zu einem Auswärtsduell.

Olfen, Bork, Südkirchen

, 23.01.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dustin Willms trifft am Wochenende mit Zwickau auf einen direkten Konkurrenten.

Dustin Willms trifft am Wochenende mit Zwickau auf einen direkten Konkurrenten. © Nico Ebmeier

In der Fußball-Regionalliga-West hatten es der Borker Joel Grodowski und der Olfener Dominik Klann Ende 2020 nicht mehr zu Einsatzzeiten gebracht.

Grodowski war wegen einer Hüftverletzung ausgefallen und Klann saß gegen Alemannia Aachen und den FC Schalke 04 II 90 Minuten auf der Bank. Am vergangenen Spieltag feierten beide allerdings ihr Comeback.

Jetzt lesen

Beim 2:0-Erfolg gegen den SV Rödinghausen stand Grodowski nach überstandener Verletzung über die komplette Spieldauer auf dem rechten Flügel auf dem Platz und Dominik Klann wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Am Samstag (14 Uhr) treffen Grodowski und Klann mit Preußen auf den SV Bergisch Gladbach. Durch einen Auswärtssieg beim Tabellen-Siebzehnten könnte Münster den Platz in den Top-Vier der Regionalliga West behaupten.

Willms könnte mit dem FSV Zwickau die Abstiegsränge verlassen

In der 3. Liga tritt der FSV Zwickau, aktuell auf dem Achtzehnten-Tabellenplatz, gegen die SpVgg Unterhaching, aktuell Tabellen-Fünfzehnter, an. Mit einem Auswärtssieg würde der FSV an Unterhaching vorbeiziehen und die Abstiegsränge verlassen.

Der Südkirchener Dustin Willms stand bei Zwickau in den letzten drei Partien auf dem Platz und könnte auch am Wochenende in das Geschehen eingreifen.

Lesen Sie jetzt