„Das war überragend!“: SuS Olfens Volleyballerinnen bleiben weiter siegreich

Volleyball: Landesliga

Weiter ohne Punktverlust: Die Volleyballerinnen des SuS Olfen bleiben auch am vierten Spieltag unangefochten Spitzenreiter der Landesliga. Gegen die SG FdG Herne war es nur einmal eng.

Olfen

, 10.11.2019, 21:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Das war überragend!“: SuS Olfens Volleyballerinnen bleiben weiter siegreich

Mit Karla Zuske (r.) am Netz hatte Olfen einen verlässlichen Mittelblock. Derzeit ist der SuS Tabellenführer. © Jura Weitzel

Damen, Landesliga 6
SuS Olfen - SG FdG Herne 3:0 (25:21, 25:12, 25:16)

Olfens Trainer Dietmar Köhler war mit dem Auftritt seiner Mannschaft hochzufrieden. „Wir haben kaum Fehler gemacht“, sagte der Olfener Trainer. Die Gäste im ersten Olfener Heimspiel der Saison in der Olfener Ballspielhalle hatten nicht wirklich eine Chance.

Im ersten Satz ging es noch ziemlich ausgeglichen hin und her. „Wir haben uns dann einen Zwei-Punkte-Vorsprung rausgespielt“, sagte Köhler. Der hielt. Der Satzball flog mit vier Punkten Vorsprung über das Netz.

Köhler lobte: „Die Mädels haben es richtig gut gemacht.“ Nicht immer ist der Olfener Volleyballcoach mit der Trainingsbeteiligung ganz einverstanden. Im Spiel würde die Mannschaft dann ein ganz anderes Gesicht zeigen. Die Maximalausbeute von zwölf Punkten spricht derzeit jedenfalls nicht gegen die Olfenerinnen.

Nach dem ersten Durchgang schien die Gegenwehr gebrochen. Die Sätze zwei und drei gingen recht deutlich an die Gastgeberinnen, die anschließend auch ihren nächsten Gegner, die SG Datteln, beobachten konnten. Datteln, derzeit nur Tabellensiebter, war vor der Saison deutlich höher gehandelt worden. Sonntag ist Olfen Favorit, was aber auch gefährlich ist. Was Olfen dann auch wieder braucht, hat Köhler schon ausgemacht: „Wir haben gegen Herne volle Pulle aufgedreht.“ Mit Herne hat Olfen kurzen Prozess gemacht.

SuS Olfen: Schlieker-Steens, Timmerhinrich, J. Köhler, Czempik, Zieren, Prott, van Dunderen, Maikötter, Zuske, Jäger, Lütkenhaus

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt