Partywart tritt ab - Benedikt Höning (30) macht Schluss mit Handball

dzHandball

Benedikt Höning beendet nach der Handballsaison seine Karriere. Er will kürzertreten für Familie, Beruf und Freunde. Wie der SuS Olfen ihn ersetzt - völlig unklar.

Olfen

, 10.04.2020, 11:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Er ist ein wahrer Teamplayer, der immer für gute Laune sorgt und als Partywart den Mannschaftsgedanken auch neben dem Spielfeld immer wieder am Leben hält. Er ist aber nicht nur der gute Geist des Teams, sondern bringt selbst auch mit seiner körperlichen Präsenz stets seine Leistung. Benedikt Höning (30) ist beim SuS Olfen seit 17 Jahren aktiv und eigentlich gar nicht mehr wegzudenken - doch der großgewachsene Rückraum-Hüne hat vor wenigen Wochen sein Laufbahnende bekannt gegeben: Aus zeitlichen Gründen und auch aus Angst vor einer größeren Verletzung.

Auf Benedikt Höning ist immer Verlass. Privat, beruflich und auch sportlich. Vor allem die Arbeit prägt seinen Tagesablauf. Er ist in der Landwirtschaft aktiv. Insgesamt ist er sehr eingespannt und kann sich keine großartigen Verletzungen erlauben. „Ich habe tendenziell die Gabe, mich saublöd zu verletzen. Bei mir gehen kleine Finger öfter mal zu Bruch. Damit kann ich aber leben. Ich habe eher Sorge, mir irgendwann einmal eine größere Beinverletzung zuzuziehen. Mit angezogener Handbremse kann ich nicht spielen. Entweder ganz oder gar nicht“, begründet er seine Entscheidung.

Benedikt Höning erlebt eine Doppelbelastung mit Sport und Job

Zudem sei die Doppelbelastung von Beruf und Handball auf Dauer gesehen körperlich zu anstrengend. Wenn Training freitagabends ansteht, arbeitet er oft noch danach. Jeder Samstag, der Heimspieltag der Olfener, sei für ihn ein Hauptarbeitstag. Hinzu kommen oft Spiele an den Sonntagen. „Da sind montags die Beine recht träge“, gibt er zu.

Benedikt Höning ist in der Regel nicht zu halten.

Benedikt Höning ist in der Regel nicht zu halten. © Jura Weitzel

Die Entscheidung aufzuhören, fiel ihm sichtlich schwer. „Eigentlich wollte ich es nach der Saison bekanntgeben. Aber wegen des Trainerabgangs musste es vorher gesagt werden, damit die neue Saison auch personell geplant werden kann“, sagt Höning. Sein Coach Daniel Schnellhardt wechselt bekanntlich zu den Oberliga-Frauen der PSV Recklinghausen, die höchst wahrscheinlich in die 3. Liga aufsteigen.

Jetzt lesen

Benedikt Höning ist ein Fels im Abwehrverband

Schnellhardt hält viel von Höning: „Er ist unser wichtigster Abwehrspieler. Er bringt immer seine Leistung, kennt keine Ausreden. Trotz viel Arbeit ist er immer in der Sporthalle.“ Seine körperliche Präsenz macht Höning zu einem der wichtigsten Spieler beim SuS Olfen. „Wenn er mit seinen 120 Kilogramm und Tempo auf einen angedampft kommt: Wer stellt sich da schon gerne einem fahrenden Trecker in den Weg? Keiner. Auch ich würde zur Seite springen, wenn er auf mich zukommt“, so Schnellhardt.

Benedikt Höning ist im Rückraum zu Hause. Kommt er angeflogen, duckt sich schon so mancher Gegner weg.

Benedikt Höning ist im Rückraum zu Hause. Kommt er angeflogen, duckt sich schon so mancher Gegner weg. © Hoffmann

Eine Rückkehr zum Handballsport und zum SuS Olfen schließt Höning aus: „Handball ist definitiv vorbei. Jetzt wird es Zeit, dass meine Familie und meine Freunde wieder ganz nach vorne rücken.“ Er will aber nicht komplett von der Bildfläche verschwinden: „Als Zuschauer werde ich definitiv möglichst oft am Rand stehen und auch mitfiebern. Sicherlich wird es auch reichlich ironische Sprüche gegen das eigene Team geben. Dafür werde ich dann aber entsprechend auch eine Kiste springen lassen“, scherzt er.

Er wechselt nach dem Saisonende zum passiven Mitglied: mit weniger Stress und Verletzungssorgen. Seinem SuS Olfen wird er also nicht komplett den Rücken kehren. Ein Mann, der sein Wort mit Sicherheit halten wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Es kommt Bewegung in die Situation im Handball. Der DHB hat sich für weitreichende Maßnahmen entschieden und verfährt so in der 3. Liga schon. Nun ist der Westfälische Handballverband am Zug. Von Carina Püntmann

Lesen Sie jetzt