Vinnumer Reitertage: Alle Startplätze vergriffen - RV Lützow bittet Zuschauer, zu Hause zu bleiben

dzReiten

Nichts geht mehr: Die Startplätze bei den Vinnumer Reitertagen waren in kürzester Zeit vergriffen. Der RV Lützow ist vorbereitet auf das Turnier, das dieses Jahr sogar länger ist als sonst.

Vinnum

, 30.07.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Reitverein Lützow bereitet sich auf das große Sommerturnier vor. Nun, eigentlich sind es drei Turniere, die die Lützower da organisieren. Die Vinnumer Reitertage sind in drei Blöcke geteilt. Der erste steht am kommenden Wochenende schon bevor. Und Vorstandsmitglied Franz-Josef Schulte im Busch richtet sich mit einem Appell an die Bevölkerung.

Die Lützower hätten wohl ein Vielfaches der Reiter durchbringen können, wenn sie all diejenigen hätten teilnehmen lassen, die wollten. Da viele Turniere in diesem Jahr ausfallen, gibt es einen riesigen Engpass im Turniersport der Pferdefreunde. Da ist der Run auf eine der Prüfungen an den insgesamt acht Turniertagen in Vinnum groß.

Das Turnier ist ausverkauft, was die Startplätze angeht. „Wenige Minuten, nachdem das Portal geöffnet war, waren alle Startplätze vergriffen“, sagte Schulte im Busch. Und das waren einige Hunderte. Die Veranstalter vom RV Lützow hatten jedoch wie gefordert eine Startplatzbegrenzung eingerichtet.

Ponyprüfungen werden nachgeholt

Am kommenden Wochenende hat der Reitverein Lützow Prüfungen des ausgefallenen Ponyturniers eingebettet. „Wir holen das Ponyturnier nach, vermischt mit einigen Jugendprüfungen. Nichts ist aber exakt so, wie es einmal war. Es gibt ein neues Programm“, so Schulte im Busch.

Im Angebot sind Dressurprüfungen bis zum A-Niveau und ein Ponyspringen der Klasse M mit einem Stern inklusive Stechen. Sportlich attraktiv werden, dürften die Qualifikationen zum Bundeschampionat sowie die Vorbereitungsprüfungen zur DM mit den Ponys.

Von Dienstag bis Donnerstag sollen dann die Profireiter nach Vinnum kommen. Die Zeitpläne stehen noch nicht, aber Schulte im Busch deutete an, dass einige Prüfungen noch verlegt werden. Auch auf schwierigem Level soll dann in den S-Prüfungen geritten werden. Die restlichen Prüfungen steigen dann am zweiten Turnierwochenende vom Freitag, 6. August, bis Sonntag, 9. August. Einen Großen Preis von Vinnum gibt es 2020 nicht.

Großer Aufwand für das Turnier

Der Aufwand sei riesengroß, sagt Schulte im Busch. Bei verschiedenen anderen Turnieren haben die Vinnumer sich die Organisation abgeguckt. Schulte im Busch war selbst zuletzt in Gahlen und überzeugte sich von den Konzepten. Auf den Arbeiteplatz selbst dürfen beispielsweise nur zwölf Reiter. Der Verein legt darauf wert, dass alles funktioniert - sonst drohen Konsequenzen bis hin zu einem Abbruch der Reitertage.

Am Gelände müssen mehrere Zugänge kontrolliert werden, damit es auf der Anlage nicht zu voll wird. Die Lützower wollen mit Handgelenksbändchen und Listen arbeiten. Gäste sollen schon vorab einen Anwesenheitsnachweis ausfüllen und mitbringen, der im Internet zum Download bereitsteht. Bewirtung wird es geben, aber nur zur Grundversorgung.

Jetzt lesen

Schulte im Busch richtet auch einen Appell an Besucher. Der RV Lützow bittet interessierte Selmer und Olfener, nicht in Strömen an der Anlage zu erscheinen. Das ist selten im Reitsport, wo man sonst doch um jeden Zuschauer dankbar ist. Aber im Corona-Jahr 2020 ist eben nichts mehr so, wie es ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt