SC Capelle: Wertvolle Erkenntnisse nach Doppel-Test

Fußball

Reinhard Behlert betrachtet die beiden Testspiele gegen Kaiserau (1:8) und Kaiserau II (5:1) zusammen. Ein junger Neuzugang stach hervor.

Capelle

, 27.07.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Toralf Streppel traf doppelt gegen Kaiserau.

Toralf Streppel traf doppelt gegen Kaiserau. © Jura Weitzel (A)

Erst eine 1:8-Niederlage gegen den VfL Kamen, dann ein 5:1-Sieg gegen den SuS Kaiserau II - Fußball-B-Ligist SC Capelle testet weiter fleißig die Form. Die hohe Pleite am Donnerstagabend sah der Capeller Trainer Reinhard Behlert keinesfalls als Rückschlag. Um so besser lief es Sonntag.

Dass ein Trainer nach einer so hohen Niederlage noch Lob ausspricht, kommt nicht häufig vor. Reinhard Behlert tat das trotzdem. „Wir haben das Spiel angenommen und gespürt, dass wir 90 Minuten auf dem Platz sein müssen. Wenn ich das erzähle, ist das das eine. Spüren ist das andere“, sagte Behlert nach dem 1:8 gegen den VfL Kamen.

Jetzt lesen

Das Ergebnis sei zweitrangig gewesen. Seine Mannschaft habe viel aus der Begegnung gegen den A-Kreisligisten VfL Kamen, der bereits „hohes Bezirksliga-Niveau“ gehabt habe, sowie gegen Kaiserau II (ebenfalls A-Ligist) mitgenommen.

Neuzugang Julian Matthies erzielte in Kamen den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 (29.). Auch gegen Kaiserau traf der junge Offensivspieler ins Schwarze. Stefan Möer erzielte die Tore zum 1:0 (14.) und 4:0 (50.). Matthies erhöhte auf 2:0 (29.) und holte den Strafstoß vor dem 3:0 durch Toralf Streppel heraus (37.). Streppel gelang mit dem 5:0 (56.) schließlich auch ein Doppelpack.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt