Kathrin Wacker feiert beim K+K-Cup Erfolge

K+K-Cup

Springreiterin Kathrin Wacker aus Südkirchen, die für den RV St. Georg Werne reitet, hat beim K+K-Cup in Münster tolle Ritte hingelegt. Erst im Finale schwächelten sie.

Südkirchen

, 13.01.2020, 11:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kathrin Wacker feiert beim K+K-Cup Erfolge

Kathrin Wacker zeigte vor allem in den Quali-Springen, was in ihr und ihrem Pferd La Vie steckt. © Sebastian Reith

Im Finale der Youngster-Trophy am Samstag bracht sich Wacker mit La Vie nach vier Strafpunkten um ein besseres Ergebnis im schweren Parcours.

Am Freitag war das Paar in der Qualifikation in den Zwei-Sterne-M-Springen zweimal fehlerfrei und holte die Plätze zwölf und sechs, während Kerstin Maria Hauwe vom RV Lützow am Ende des Feldes landete und sich nicht für das Finale qualifizierte.

Jetzt lesen

Marie Ligges (RV Herbern) überzeugte am Freitagabend mit einem sensationellen dritten Platz mit Curly Sue im Drei-Sterne-S mit Stechen. Im Finale, einem S-Springen mit sogar vier Sternen, schaffte es die Enkelin von Olympiasieger Fritz Ligges mit zwölf Strafpunkten (42.) nicht ins Stechen.

Beide Reiter des RV St. Georg Werne waren platziert: Oliver Schaal mit Classic Man als 24. und Lutz Gripshöver mit Quidam auf Platz 29. Beide hatten vier Strafpunkte. Der Lüdinghauser Marius Brinkmann auf Cidan verpasste wegen eines Zeitfehlers das Stechen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt