FC Nordkirchen nimmt das Kreispokal-Halbfinale ins Visier

Fußball-Kreispokal

Die Bezirksliga-Fußballer des FC Nordkirchen sind in dieser Woche doppelt im Einsatz. Neben der Meisterschaft spielt das Team am Donnerstag im Kreispokal-Viertelfinale gegen den SC Greven.

Nordkirchen

, 03.04.2019, 19:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
FC Nordkirchen nimmt das Kreispokal-Halbfinale ins Visier

Sein Einsatz im Pokal ist noch fraglich: Patrick Trawinski (weißes Trikot) laboriert noch an einer Zerrung. © Sebastian Reith

Der FC Nordkirchen hat sich vorgenommen am Donnerstag, 4. April um 19.15 Uhr, gegen den Bezirksligisten SC Greven zu siegen, um das Halbfinale zu erreichen (Am Schloßpark, Nordkirchen). „Wir werden dafür alles geben“, verspricht Co-Trainer Florian Fricke.

Krombacher-Kreispokal,

Viertelfinale

FC Nordkirchen – SC Greven

Der FC Nordkirchen geht leicht favorisiert in das Pokal-Viertelfinale, führt derzeit die Bezirksliga 8 an und darf auf seinen Heimvorteil bauen. Doch die Gäste aus dem Münsterland sind keinesfalls zu unterschätzen. Der SC Greven ist in der Staffel 12 gruppiert, spielt dort eine ordentliche Saison und steht derzeit auf Rang vier. „Ich bin mir sicher, dass Greven Qualität hat. Wir dürfen diesen Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Egal wie die bisherigen Ergebnisse von beiden Mannschaften waren, im Pokal sind alle hoch motiviert“, sagt Fricke. Der Nordkirchener Co-Trainer macht deutlich, dass die Pokalspiele für den FC Nordkirchen lediglich Bonusspiele seien: „Wir legen den Fokus ganz klar auf die Meisterschaft.“

Angespannte Personallage

Andreas Sommer, Trainer des SC Greven, fährt mit leichten Bauchschmerzen nach Nordkirchen. Denn dem Coach werden aller Voraussicht nach einige Spieler fehlen. „Fast die halbe Mannschaft kann nicht auflaufen“, sagt er. Denn einige seien verletzt und gesperrt. „Wir müssen vor allem in der Offensive mächtig improvisieren. Unter normalen Umständen und mit einem vollen Kader würden wir uns in Nordkirchen etwas ausrechnen. Aber so wird es doch sehr schwierig für uns.“ Dennoch will sich der SC Greven nicht so einfach geschlagen geben. „Natürlich fahren wir nach Nordkirchen, um die Partie nicht im Vorfeld abzutreten. Wir wollen nichts abschenken, werden alles geben“, so Sommer.

Beim FCN sind die Einsätze von Robin Schwick (umgeknickt) und Patrick Trawinski (Zerrung) noch fraglich.

Lesen Sie jetzt