Erste Testspiele am Wochenende: FC Nordkirchen, SuS Olfen und Westfalia Vinnum testen

dzFußball

Die Mannschaften des FC Nordkirchen, des SuS Olfen und von Westfalia Vinnum sind am Sonntag zu Testspielen im Einsatz. Für Olfen ist es sogar schon der zweite Test.

Nordkirchen, Vinnum, Olfen

, 11.01.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Winterpause ist teilweise sehr kurz für die Teams aus der Fußball-Bezirksliga 11 und einigen Kreisligen. Der SuS Olfen hatte etwa nur sechs Wochen Pause und nimmt als erstes heimisches Team den Spielbetrieb mit einem Nachholspiel schon am 1. Februar wieder auf. Vorher stehen Testspiele auf dem Plan.


Königsborner SV - FC Nordkirchen

Beim ambitionierten A-Ligisten Königsborner SV ist der FC Nordkirchen zu Gast am Sonntag (14.30 Uhr, Kamener Straße 114, Unna). Unna ist Spitzenreiter in der Kreisliga A2 Unna-Hamm. Die Bilanz nach 17 Partien: 15 Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage. Ein normaler Kreisligist ist der KSV nicht. Dass sich etwas tut in Unna-Königsborn ist auch in Nordkirchen nicht verborgen geblieben. „Die sind gut und haben sich in der Winterpause nochmal verstärkt. Die wollen hoch“, sagt Nordkirchens Trainer Issam Jaber, der am Dienstag zum ersten Training bat.

„Wir befinden uns noch in der Grundlagenausdauer und wollen die Fitness reinbringen. Das Ergebnis ist egal. Wichtig ist, dass die Jungs Minuten in die Beine bekommen gegen einen guten Gegner“, sagt Nordkirchens scheidender Trainer. Er möchte außerdem ein neues System ausprobieren, verriet aber nicht zu viel, nur dass er die Viererkette besser einstudieren möchte. „Wir bekommen zu viele Gegentore“, stellte Jaber fest.

Jetzt lesen

Gut möglich, dass Nico Plechaty seinen Einstand im Nordkirchener Trikot gibt. Als Rechtsverteidiger würde er gut in eine neuformierte Viererkette passen. 16 bis 18 Spieler seien Sonntag in Unna dabei. Für Daniel Krüger, der nach schwerer Muskelverletzung seit Mitte der Hinrunde pausiert, kommt Königsborn zu früh.


SuS Olfen - Viktoria Resse

Nach dem Freitagabendspiel gegen Erkenschwick ist Landesligist Viktoria Resse schon der zweite Testspiel-Gegner für die Olfener - und das binnen drei Tagen. Der Westfalenliga-Absteiger kämpft jetzt eine Klasse tiefer um das sportliche Überleben. In der Landesliga 3 ist Resse nur Tabellen-13. (Relegationsplatz).

Die Verbindungen zwischen Resse und Olfen sind dank Norbert Sander da. Der Sportliche Leiter trainierte einst die Viktoria, bevor er nach Olfen zurückkehrte. Resse war Stammgast beim Olfener Vorbereitungsturnier und in Niklas Mählmann, Gordon Zyla und Matthias Potthoff stehen sogar drei ehemalige Resse-Akteure im Olfener Aufgebot. Anpfiff ist im Olfener Steversportpark um 15.30 Uhr.


Westfalia Vinnum - FC Spvgg Oberwiese

Es ist ein kleines Nachbarschaftsduell, das die Vinnumer als erstes Vorbereitungsspiel ausgewählt haben. Zwischen Vinnum und den Waltropern aus der B-Liga gibt es traditionell enge Beziehungen. Die Vinnumer Altherrenabteilung bildete mit Oberwiese sogar über viele Jahre eine Spielgemeinschaft. Für die Mannschaft von Trainer Michael Nachtigall ist es der erste von bisher zwei geplanten Tests.

Jetzt lesen

Ab 14 Uhr rollt der Ball auf der Vinnumer Kunstrasensportanlage an der Borker Straße.

Lesen Sie jetzt