Capeller schießt am Samstagabend im ZDF-Sportstudio auf die Torwand

dzFußball

Einige Jahre spielte der Fußballer beim SC Capelle. Am Samstag tritt er im ZDF gegen einen Prominenten aus dem Profifußball im Duell an der Torwand an.

Capelle

, 19.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Drei unten, drei oben - seit Jahrzehnten ist die ZDF-Torwand legendär. Ein Amateurkicker tritt gegen einen Studiogast, meist aus dem Profibereich, an. Am Samstag ist es ein Fußballer, der mal beim SC Capelle für Tore sorgte.

Studiogast sollte ursprünglich einmal Oliver Kahn werden. Auf den Präsident des FC Bayern hätte sich Oliver Ritz (31), Ex-Torjäger des SC Capelle, riesig gefreut. Die Meisterfeier des FC Bayern verhindert aber Kahns persönliches Erscheinen. Jetzt ist Oliver Ruhnert, Sportdirektor von Union Berlin, Konkurrent von Oliver Ritz an der Torwand - und den kennt man in Westfalen ganz gut.

Beim SC Capelle war Oliver Ritz Torgarant. Trifft er auch an der Torwand?

Beim SC Capelle war Oliver Ritz Torgarant. Trifft er auch an der Torwand? © Reith

Oliver Ritz hatte am Freitag vor dem TV-Auftritt noch kein Lampenfieber, wie er selbst sagt: „Ich bin nicht negativ nervös. Ich habe Lust drauf und freue mich auf die Sache“, sagte der Ex-Spieler des SC Capelle, der mehrere Jahre eine Tormaschine in der Kreisliga A war und zweistellig traf. Trainer war damals Martin Ritz, Onkel von Oliver Ritz. Jetzt ist Oliver Ritz, der in Münster wohnt, für Grün-Weiß Gelmer in der Kreisliga A2 Münster aktiv.

Freistoßtor als Bewerbungsvideo

Begonnen hatte alles vor fast einem Jahr, als ein Mitspieler sich mit Videos beim ZDF bewarb. „Er hatte ein Video eingereicht und meins direkt mitgeschickt“, erzählte Ritz. Darin schoss er Gelmer mit einem Freistoßtor zu einem 2:1-Sieg. Doch Ritz kam nicht in die engere Auswahl, der Mannschaftskollege schon. Lange passierte nichts. „Dann muss es wegen Corona offenbar nicht mehr so viele Einsendungen gegeben haben und man hat im Archiv gegraben“, scherzte Oliver Ritz.

Oliver Ritz spielte mehrere Jahre für den SC Capelle.

Oliver Ritz spielte mehrere Jahre für den SC Capelle. © Weitzel

Samstagvormittag geht es also nach Mainz gemeinsam mit seiner Begleitperson, seinem Vater. „Das ist eine Art Rundum-sorglos-Paket“, erzählt Ritz. Anreise, Senderführung, Maske - und ab 23 Uhr ist dann das Aktuelle Sportstudio im Fernsehen zu sehen. Das ZDF bietet im Internet auch einen Livestream an. Sich mit der Torwand vertraut machen kann Oliver Ritz vorher auch noch.

Oliver Ritz hat nicht an der heimischen Torwand geübt

Speziell trainiert habe er nicht, obwohl Ritz viele Jahre nicht mehr auf eine Torwand geschossen hat. „Es ist ja etwas ganz anderes, wenn man im Garten auf die Torwand pöhlt oder unter Spotlight Millionen Menschen zugucken.“ Zwei bis drei Mal würde er schon gerne treffen, Ritz ist aber pragmatisch: „Hauptsache einen mehr als mein Gegner.“ Er geht davon aus, dass er oben eher trifft als unten. „Unten ist es anspruchsvoller, weil das Loch ja nicht bis ganz unten auf den Boden reicht.“

Jetzt lesen

Sein Gegner an der Torwand wird Oliver Ruhnert sein, Sportdirektor bei Bundesligist Union Berlin. Der 48-Jährige stammt aus Arnsberg und war 2001 Oberliga-Trainer bei Gütersloh. Danach arbeitete er als angestellter Scout für den FC Schalke, leitete danach die S04-Nachwuchsabteilung und wurde 2018 Geschäftsführer Sport bei den Eisernen.

Oliver Ruhnert ist Sportdirektor bei Union Berlin.

Oliver Ruhnert ist Sportdirektor bei Union Berlin. © dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt