Wethmar im Halbfinale des Volksbank-Cups

Fußball: Volksbank-Cup

Die Bezirksliga-Fußballer von Westfalia Wethmar sind beim Volksbank-Cup des Werner SC ins Halbfinale eingezogen. Nach dem 3:0-Erfolg über Eintracht Werne am Dienstagabend profitierten die Lüner von der 3:4-Niederlage des SV Hilbeck gegen den SSV Mühlhausen-Uelzen und wurden noch Gruppenzweiter.

LÜNEN

, 26.07.2017 / Lesedauer: 2 min
Wethmar im Halbfinale des Volksbank-Cups

Die Szene vor dem 1:0-Treffer: Wethmars Jonas Osterholz (l.) knöpft Wernes Andreas Matula den Ball ab und trifft zur Führung für den Bezirksligisten.

Fußball: Volksbank-Cup Westf. Wethmar - Eintracht Werne 3:0 (2:0)

Wethmars Coach Simon Erling haderte nach der Partie mit der Chancenverwertung seines Teams. Bevor das Ergebnis des zweiten Spiels feststand sagte er: „Wenn wir nun rausfliegen, weil uns die Tore fehlen, sind wir selbst Schuld.“ Letztlich hatte die Westfalia aber Glück, dass Hilbeck eine 3:1-Führung noch verspielte und sich in 24 Minuten drei Gegentreffer einfing.

Doch die Elf von Trainer Erling hätte es auch selbst richten können, vergab aber zu viele Chancen. Allen voran Tim Heptner, der gleich zwei Mal freistehend am Werner Keeper scheiterte.

Dabei fing die Torejagd so gut an: Bereits in der zweiten Minute ging Wethmar in Führung. Wernes Andreas Matula führte den Ball am eigenen Sechzehner. Wethmars Angreifer Jonas Osterholz griff ihn an, eroberte den Ball und schoss zum 1:0 ein. Matula beklagte bei der Ballabnahme ebenfalls ein Foulspiel: „Der tritt mir doch in die Hacken“, rief er in Richtung Schiedsrichter Lukas Olbrich (VfL Senden), der aber auf Tor entschied.

In der 41. Minute das 2:0: Flanke Kai Schinck auf den völlig freistehenden Tim Heptner, der nur einschieben brauchte. Schinck selbst erhöhte mit einem Traumtor auf 3:0 (65.). Er dribbelte erst Keeper Daniel Rafalski aus, dann drei Verteidiger und schoss schließlich ins leere Tor.

Westfalia Wethmar trifft nun am Donnerstag um 18 Uhr auf den Bezirksligisten SV Westfalia Rhynern II. 

TEAM UND TORE WW: Wagner, Mantei, Hillmeister (74. Lange), Schinck, Heptner, Schöpf, Cillien (63. Lohölter), P. Harder, Zimmermann (53. Anderson), Felsberg, Osterholz (53. Nagel)Tore: 1:0 (2.) Osterholz, 2:0 (41.) Heptner, 3:0 (65.) Schinck

Lesen Sie jetzt