Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Westfalia Wethmar verstärkt sich mit Choukri El Bahat Bouzekry und Raphael Mark

dzWestfalia Wethmar

Westfalia Wethmar vermeldet für die kommende Spielzeit zwei weitere Neuzugänge. Choukri El Bahat Bouzekry und Raphael Mark erhöhen die Flexibilität im Wethmarer Team.

Wethmar

, 24.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Westfalia Wethmar schlägt noch einmal auf dem Transfermarkt zu. Volker Bolte, Sportlicher Leiter der Westfalia, verkündete am Donnerstagnachmittag die Namen zweier neuer Kräfte, die ab der kommenden Spielzeit das Wethmarer Pferd auf der Brust tragen werden.

Westfalia Wethmar verstärkt sich mit Choukri El Bahat Bouzekry und Raphael Mark

Raphael Mark wechselt vom SV Preußen Lünen nach Wethmar. © Westfalia Wethmar

So wechseln Raphael Mark (25) und Choukri El Bahat Bouzekry (22) zu den Grün-Weißen. Raphael Mark hat bis zuletzt seine Fußballschuhe für den SV Preußen Lünen in der Kreisliga A geschnürt, wird entweder auf der Sechserposition vor der Abwehr oder aber auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen. El Bahat Bouzekry kickte zuletzt für Wethmars Bezirksliga-Konkurrenten TuS Hannibal, erzielte in dieser Saison bislang drei Tore. In Wethmar planen Trainer Andreas Przybilla und Sportlicher Leiter Volker Bolte mit ihm auf der Zehnerposition oder auf den Außenbahnen.

„Zwei überragende Leute“

„Das sind zwei überragende Leute, die richtig Qualität mitbringen. Genau solche Spielertypen brauchen wir. Beide sind flexibel einsetzbar und sind Typen, die fighten, malochen und ackern“, sagt Volker Bolte über die beiden Neuzugänge.

Der Transfer von Raphael Mark war eigentlich schon für den Winter angedacht. „Da hat Preußen ihn aber nicht freigegeben. Er hat nochmal Galle, in der Bezirksliga zu spielen“, so Bolte über seinen neuen Schützling.

Das letzte Meisterschaftsspiel bestreitet der TuS Westfalia Wethmar am Sonntag, 26. Mai, auf dem heimischen Kunstrasenplatz. Das Spiel hat insofern noch eine gewisse Brisanz, weil der Gegner Dorstfelder SC noch um den Klassenerhalt kämpft. Die Dorstfelder haben aktuell 21 Punkte, stehen auf Rang 15. Die Union aus Lüdinghausen, die mit Rang 13 den ersten Nichtabstiegsplatz belegt, hat zwei Punkte mehr auf dem Konto.

Westfalia Wethmar verstärkt sich mit Choukri El Bahat Bouzekry und Raphael Mark

Geht künftig für Westfalia Wethmar auf Torejagd: Choukri El Bahat Bouzekry © Westfalia Wethmar

Lesen Sie jetzt