Vorbereitung: FC 74, BWA und Niederaden starten

LÜNEN An diesem Wochenende kommen auch die letzten Lüner Fußball-Senioren-Teams aus der Sommerpause. Den Anfang macht am Samstag (12. Juli., 16 Uhr) A-Ligist FC Lünen 74.

von Von David Karski

, 11.07.2008, 14:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorbereitung: FC 74, BWA und Niederaden starten

Trainer Erik Sobol bittet seine Mannen erstmalig wieder auf den einzigartigen Triftenteich, dessen Boden sowohl Asche, als auch teilweise Rasen schmückt. So unterschiedlich wie das Grün der Wiese und der Staub des roten Belages waren die eigentliche Vorgabe und das Ergebnis in der letzten Saison.

Durch die Kooperation mit der Reserve des Lüner SV und vielen neuen Spielern hatten sich die Grün-Gelben einen Platz unter den ersten Fünf erhofft. Letztlich sprang mit nur vier Siegen aus 28 Partien ein miserabler 13. Rang heraus. Gerade eine gute Vorbereitung wäre der erste Schritt zur Rehabilitation.

Am Sonntag (13. Juli., 11 Uhr) startet A-Ligist BW Alstedde in die neue Serie. Im Mittelpunkt steht in der alpha-Arena dabei eindeutig der Coach. Andreas Bolst, der die Blau-Weißen von der B- bis in die Bezirksliga führte, kehrt nach zweijähriger Abstinenz vom Landesligisten SV Hohenlimburg zurück. Mit ihm sollen die Erfolge der alten Tage wieder an den Heikenberg zurück kehren.

Um den Aufstieg spielen

Die B-Liga-Erste sowie ihre C-Klasse-Reserve des TuS Niederaden beginnen am Sonntag um 15 Uhr mit der Vorbereitung. Dabei setzen die Verantwortlichen große Hoffnungen in die Erstvertretung um Trainer Heinrich Wolff. In dieser Saison wollen die Kicker von der Kreisstraße um den Aufstieg mitspielen. Die zweite Garde mit Coach Dirk Marzioch steckt mit vielen Jugendlichen hingegen noch im Neuaufbau.

Lesen Sie jetzt