SV Preußen: Ohne Höhn aufs Treppchen

LÜNEN Fußball-Bezirksligist SV Preußen Lünen schloss den 13. Brinkhoff´s No. 1-Cup beim SuS Derne mit dem dritten Platz ab.

von Von David Karski

, 20.07.2008, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Co-Trainer Christian Koch vertrat Uwe Höhn beim Sieg der Preußen gegen den BSV Schüren.

Co-Trainer Christian Koch vertrat Uwe Höhn beim Sieg der Preußen gegen den BSV Schüren.

13. Brinkhoff´s No.-1-Cup beim SuS Derne Spiel um Platz 3

BSV Schüren - SV Preußen 1:3 (1:1) - Ohne den beruflich verhinderten Coach Uwe Höhn reichte es für die Preußen gegen den A-Ligisten für den Sprung aufs Treppchen. "Christian Koch hat die Mannschaft hervorragend eingestellt", lobte Gerd Wiecek, Vorstandsmitglied des SVP, den Co-Trainer, der Höhn als Chef vertrat.

Den besseren Start erwischte jedoch der Gegner aus dem Dortmunder Osten. Philipp Greningloh parierte jedoch glänzend vor dem alleine stehenden Noram Sambale. Die Führung der Horstmarer folgte nach knapp einer halben Stunde. Einen Freistoß von Rene Eichler köpfte Holger Branse in die Maschen. Kurz darauf scheiterte Soufian El Gaouzi am erneut hervorragend reagieren Greningloh, der - nicht nur wegen diesen beiden Szenen - ein Sonderlob von Wiecek erhielt. "Generell haben mich die jungen Spieler überrascht. Neben Greningloh haben auch Dustin Serges und Patrick Neumann starke Leistungen gezeigt", so Wiecek.

Nach 40 Minuten musste der SVP-Keeper doch ein mal das Leder aus dem Tornetz holen. Sascha Eckey verwandelte nach einer Ecke aus acht Metern per Volleyschuss. Glück hatten die Preußen kurz vor dem Pausenpfiff, als Marcel Greig den Ball aus drei Metern Torentfernung nicht ins Gehäuse bugsierte.

Eigentor durch Blobel

Im zweiten Durchgang half der BSV dem SVP zum 2:1. Der eingewechselte Denis Blobel fälschte eine Flanke von Mark Brummel unglückliche ins eigene Tor ab (68.). Preußen legte nun einen Gang zu und entschied in der 80. Minute durch einen Lupfer von der Strafraumgrenze von Michael Sieg die Partie.

Trotz der Freude über Platz 3 und 250 Euro Preisgeld gab es auch eine Schrecksekunde bei den Horstmarern. Karsten Mrochen musste mit Oberschenkelproblemen nach 35 Minuten ausgetauscht werden. "Es ist aber wahrscheinlich nur eine Zerrung", beruhigt Wiecek.

TEAM UND TORE SVP: Philipp Greningloh - Dustin Serges (51. Andre Bretländer), Karsten Mrochen (35. Kevin Naß), Michael Sieg, Holger Branse, Patrick Neumann, Mark Brummel, Christian Kwiatkowski, Dennis Hampel, Raphael Gigla, Rene Eichler - Trainer: Co Christian Koch, der Uwe Höhn vertrat - Tore: 0:1 (25.) Branse, 1:1 (40.) Eckey, 1:2 (68.) ET Blobel, 1:3 (80.) Sieg.

Lesen Sie jetzt