SV Lünen schlägt sich achtbar beim Tabellenzweiten

Wasserball

Der SV Lünen hat sich im letzten Spiel des Jahres beim Favoriten SV Duisburg II trotz Personalausfällen gut präsentiert. Der Trainer lobte bei der Pleite die Leistungen seiner Nachwuchsspieler.

Lünen

, 15.12.2019, 20:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Lünen schlägt sich achtbar beim Tabellenzweiten

Der SV Lünen verlor am Samstag knapp beim Tabellenzweiten SV Duisburg. © Günther Goldstein

2. Liga West
SV Duisburg II – SV Lünen 15:12 (3:2, 3:1, 4:4, 5:5)

„Traurig, dass solche herausragenden Spieler in der Zweiten Liga spielen“, sagte Olaf Bispinghoff, Trainer beim Wasserball-Zweitligisten SV Lünen, nach der Niederlage beim Tabellenzweiten. „Mit 25 oder 26 Jahren stehen die in der Blüte ihres Lebens.“

Denn erwartungsgemäß habe der Gastgeber seinen Kader mit Spielern aus der ersten Mannschaft aufgestockt – zwei von ihnen haben laut Bispinghoff sogar Erfahrungen in der Nationalmannschaft sammeln dürfen. Bispinghoff: „Wir waren bis zum 9:9 dran, haben das Spiel dann aber nicht mehr gedreht bekommen.“ Etwas Pech habe der SV Lünen bei seinen Abschlüssen gehabt.

Dass der SVL-Trainer notgedrungen auch junge Spieler ins Becken schicken musste, sei aber „nicht großartig aufgefallen“. Tim Thomschke (Jahrgang 2003) und Klaus Kellmann (Jahrgang 2001) haben mit ihren Leistungen Coach Bispinghoff überzeugt: „Die Rückwärtsbewegung war super, sie hatten keinerlei Scheu vor Zweikämpfen – das war klasse“, sagt Bispinghoff. „Gerade Jugendspieler trauen sich da oft nicht so richtig, aber das war wirklich gut.“

Nach der Partie am Samstagnachmittag gab es für alle Schwimmer und Wasserballer eine vereinsinterne Adventsfeier im Vereinshaus. Der letzte Termin in diesem Jahr ist für die Lüner der kommende Sonntag, an dem der SV alle Wasserballer durcheinanderwürfelt und in gemischten Teams gegeneinander antritt. Dann steht auch im Wasserballsport eine Pause an. Weiter geht es am 19. Januar mit einem Heimspiel gegen den Tabellendritten Aachener SV.

SV Lünen: Koschmieder – A. Borgschulze (5), Kellmann, T. Grochla, Thomschke, M. Har-der (1), Muhlberg, J. Grochla, Feldmann, Götze (5), J. Borg-schulze (1), Stähler

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt