SV Lünen bejubelt im Derby den ersten Saisonsieg und springt in der Tabelle nach oben

SV Lünen

Da ist er endlich: Der Wasserball-Zweitligist SV Lünen hat am Montagabend den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Lüner siegten im Derby beim SC RE Hamm knapp -mussten aber lange kämpfen.

Lünen

, 28.01.2020, 16:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tobias Stähler und seine Lüner Wasserballer feierten am Montagabend in Hamm den ersten Saisonsieg.

Tobias Stähler und seine Lüner Wasserballer feierten am Montagabend in Hamm den ersten Saisonsieg. © Goldstein

Wasserball-Zweitligist SV Lünen bleibt auch im zweiten Spiel des Jahres ungeschlagen. Zum Jahresauftakt punktete der SVL am 19. Januar gegen den Aachener SV (10:10). Am Montagabend (27. Januar) folgte dann gar der erste Sieg der Saison - im sechsten Anlauf; und dann auch noch in einem Derby.

Am Ende war es eine knappe Kiste zwischen dem SV Lünen und dem SC RE Hamm. Mit 10:9 setzten sich die Wasserballer aus der Lippestadt am Montagabend durch. Ein Sieg, der Wasserballtrainer Olaf Bispinghoff stolz machte. „Das war eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben sehr gut verteidigt. Großes Kompliment an die Mannschaft“, sagte Bispinghoff nach dem Spiel.

„Haben im Angriff viele Chancen vergeben

Doch ausschließlich loben wollte Bispinghoff sein Team trotz des wichtigen Erfolgs nicht. Zwischendurch passte dem Trainer das Offensivspiel seiner Jungs nämlich nicht immer. „Im Angriff haben wir auch relativ viele Chancen vergeben“, sagte er. Dennoch sei er froh darüber gewesen, dass sein Team viele Querpässe spielte und sich so gute Chancen erarbeitete. „Wir haben Ruhe bewahrt. Ich hoffe, dass wir darauf aufbauen können“, so Bispinghoff weiter.

Die Zuschauer sahen am Montagabend vier enge Viertel. Lediglich das dritte Viertel entschieden die Lüner mit zwei Toren Unterschied für sich. Dank des Erfolgs klettern die Lippestädter in der Tabelle, springen auf den fünften Platz.

Bispinghoff kennt das Erfolgsrezept: „Trotz der wenigen Zeit beim Training geben alle Spieler Vollgas und motivieren sich gegenseitig. Wir haben einen guten Teamspirit und die Jungs haben wieder Spaß, sagt der Coach, der das nächste Spiel mit dem SVL erst am Sonntag, 9. Februar, bestreitet. Dann ist der SV Bayer Uerdingen II, Tabellenneunter, in Lünen zu Gast.

2. Liga West

SC RE Hamm - SV Lünen 9:10 (1:0, 3:4, 1:3, 4:3)

SV Lünen: Koschmieder - A. Borgschulze (3), Hunke (1), T. Grochla, Bardmann (2), M. Harder (1), Muhlberg, J. Grochla (3), Feldmann, Götze, J. Borgschulze, J. Harder, Stähler

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt