So lief es für die Volleyballer des Lüner SV am Wochenende

Volleyball

So kann es weitergehen. Nur zwei Sätze gaben alle vier Lüner Volleyballmannschaften am Wochenende ab. Die Verbandsligisten des LSV hatten aber einen ganz besonderen Gegner.

von Dirk Buschmann

Lünen

, 23.09.2019, 12:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
So lief es für die Volleyballer des Lüner SV am Wochenende

Die Herren des Lüner SV gewannen problemlos in Soest. © Günther Goldstein

Vier Spiele - vier Siege. 12:2 Sätze. Die Volleyballer des Lüner SV feierten einen Start nach Maß in die neue Saison.

Männer Verbandsliga 3

Soester TV – Lüner SV 0:3 (21:25, 12:25, 13:25)

Größter Gegner des LSV zum Saisonauftakt waren die Lichtverhältnisse: Die Sporthalle des Archigymnasiums verfügt über ein automatisches Sparsystem, gekoppelt an die Sonnenstrahlung. Im halbdunklen Bau herrschte ein Licht wie im Dschungel. Doch die Regenbogen-Sechs behielt den Durchblick und blockte den Gastgeber permanent ab. Speziell Giustiniano Papagna bot mit zwei Assen, fünf Blocks und diversen Punktschlägen eine starke Leistung. „Ich hatte es mir schwerer vorgestellt“, so LSV-Trainer Frank Regenbogen.

LSV: Max Espeter, Philipp Espeter, Jan Kohlbrecher, Jonathan Kühlmann, Martin Lehnhoff, Giustiniano Papagna, Niklas Röckmann Marc Schmidt, Pawel Wojdat

Frauen Landesliga 6

TuS Herten II – Lüner SV 0:3 (13:25, 16:25, 24:26)

Auch die LSV-Frauen gewannen ihr erstes Saisonspiel mühelos. Nur im dritten Satz konnte Herten mit eigenem Angriffsspiel dagegen halten. „Zuvor ließen wir sie nicht ins Spiel kommen, sondern haben permanent Druck ausgeübt“, so LSV-Trainer Jochen Schönsee. Unter den elf Akteuren waren mit Ivonne Casar, Hanna Hartmann, Mia Köppen und Hella Zabel gleich vier Nachwuchskräfte aus der Reserve.

LSV: Theresa Bauhus, Ivonne Casar, Jenny Golombek, Corinna Itzenga, Anna-Lena Hageneier, Hannah Hartmann, Mia Köppen, Nadine Kowol, Helen Meyer, Joline Tismar, Hella Zabel

Männer Bezirksliga 20

EVC Massen – Lüner SV II 0:3 (9:25. 18:25, 22:25)

Mit hellwacher Feldabwehr und sprungbereitem Angriff gab die LSV-Reserve um 11 Uhr am Samstagmorgen ein ausgeschlafenes Saisondebüt, während Gastgeber EVC viel zu spät wach wurde und nur im dritten Satz zeitweilig führte. „Die ruhige Spielweise der Jungs hat mich beeindruckt“, lobte LSV-Betreuerin Rebecca Keenan.

LSV II: Max Geitz, Fabian Krämer, Finn Löffler, Linus Rodegro, Malte Merten, Steven Seel, Brian Willeke, Bennet Schulte

Frauen Bezirksklasse 19

TV Werne 03 II – Lüner SV II 2:3 (26:24, 22:25, 25:20, 21:25, 7:15)

Riesenjubel bei der LSV-Reserve: Gleich im ersten Saisonspiel gelang den Löwinnen jener erste Sieg, der ihnen im ganzen letzten Jahr verwehrt blieb. Von Ivonne Casar angespielt, setzten zunächst Jette Bärmig und Mirja Gövert ebenso ihre Diagonalbälle wie später Hella Zabel und Hannah Hartmann. Laura Grünewald und Mia Köppen stachen im Mittelangriff, während Rhianna Neuhaus, Sophie Daniels und Marlene Köppen in der Feldabwehr überzeugten. „Im Tiebreak haben die Mädels Siegeswillen gezeigt“, so LSV-Trainerin Gabi Hartmann.

LSV II: Jette Bärmig, Ivonne Casar, Sophie Daniels, Mirja Gövert Laura Grünewald, Hannah Hartmann, Marlene Köppen, Mia Köppen, Rhianna Neuhaus, Hella Zabel

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt