So kann sich Dariusz Lassotta seinen Box-Traum von der Weltmeisterschaft erfüllen

Dariusz Lassotta

Dariusz Lassotta vom BC Gahmen hat erneut einen großen Erfolg gefeiert. Der Boxer aus Gahmen peilt nun die Hochschulweltmeisterschaften an. Dazu muss er aber noch eine Medaille holen.

Gahmen

, 05.06.2019, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
So kann sich Dariusz Lassotta seinen Box-Traum von der Weltmeisterschaft erfüllen

Dariusz Lassotta jubelt über seinen Erfolg. © Dariusz Lassotta

Dariusz Lassotta bleibt vorerst unbezwingbar. Auf der Hochschulmeisterschaft in Cottbus sicherte sich der Gahmener Boxer den Titel des Deutschen Hochschulmeisters. Lassotta trat für die TU Dortmund an. Im Finale bezwang er Vladimir Troschkin nach einem deutlichen 3:0-Punkte-Urteil. Er wurde zudem in zwei Runden einmal angezählt. „Während des Kampfes habe ich gemerkt, dass ich ihn dominieren konnte. Ich bin da sehr selbstbewusst reingegangen und habe in den ersten beiden Runden klar dominiert“, berichtete er. Da er wusste, dass er die ersten beiden Runden klar führte, nahm er das Tempo raus. „Da wollte ich dann nichts mehr riskieren“, sagte Lassotta. Denn sein Gegner, Troschkin, ist ein erfahrener Mann und boxte bereits in der Bundesliga für Hannover Seelze.

„Letztendlich war ich mit meiner Leistung zufrieden. Ich habe das umgesetzt, was mein Trainer von mir verlangt hat. Natürlich hätte ich mehr tun können, aber der Kampf gehört zu einem meiner besten Kämpfe“, so Lassotta.

Qualifikation ist fast geschafft

Mit dem Titel des Deutschen Hochschulmeisters hat Lassotta die Qualifikation zu den Hochschulweltmeisterschaften fast geschafft. „Jetzt fehlt mir noch eine Medaille bei den Elite Deutschen Meisterschaften bei den Männern, die im Juli stattfinden. Dann kann ich an der Hochschulweltmeisterschaft in Malaysia teilnehmen“, so Lassotta. Für ihn würde mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb ein weiterer Traum in Erfüllung gehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt