Reitsport: Brambauer Turnier trotzt CHIO und Ferien

BRAMBAUER Das Reit- und Spring-Turnier des Reitvereins Brambauer war erneut ein großer Erfolg. Dabei trotzte der Klub aus der starken Konkurrenz des CHIO in Aachen und dem Ferienstart. "Der Termin ist nicht so günstig. Aber wir haben uns gut geschlagen", bilanzierte Pressewartin Nina Keisers.Zum etwas schlankeren Programm der Veranstaltung hatten sich rund 1000 Starter angemeldet.

von Von Marco Winkler

, 06.07.2008, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Höhepunkte waren das M-Springen um den großen Preis von Brambauer und das in Lünen einzigartiger S-Springen, dass nach Redaktionsschluss stattfand. Für die schwierige Disziplin benötigten die Lüner erneut extra geschulte Aufbauer. "Es war wieder einmal ein sehr anspruchsvoller Parcours", nickten die Richter übereinstimmend.

Doch nicht nur das S-Springen verleiht dem Turnier einen besonderen Flair. Ebenfalls einmalig ist die Anzeigetafel, die an internationale Veranstaltungen erinnert. Auch sportlich zeigten sich die Lüner Aktiven von ihrer besten Seite. Wilhelm Kanne jun. (RFV Altlünen) zeigte beim Großen Preis von Brambauer mehrfach sein Können. Auf Rouven erreichte er Platz eins, auf Simpson wurde er Zweiter und auf Countdown kam er auf Rang vier.

Lisas Koch und Lissy siegten

Lisa Koch vom Reitverein Lünen-Horstmar holte den zweiten Sieg für Lünen. Sie gewann auf Lissy in der Reiter-WB der zweiten Abteilung. In der ersten Abteilung kam Jaqueline Stern (RV Brambauer) auf Nonsin auf Platz zwei.

Ganz oben auf dem Siegerpodest durfte auch Diana Stracke (RV Brambauer) stehen. Sie siegte im Springwettbewerb der Klasse E auf Monty. Zweimal auf dem Treppchen landete Janine Käding (RV Brambauer). Auf Lissy wurde sie im Stilspringwettbewerb der Klasse E Dritte und im Springwettbewerb der Klasse E Zweite. Über einen zweiten Platz freute sich auch Linda Kautschor (RV Brambauer) auf Da Capo Divino bei der Stilspringprüfung A. Ihre Leistung bestätigte sie auf Acito mit Platz drei.

Mehr Ergebnisse finden Sie am Montag (7. Juli) in den Lüner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt