Olaf Bispinghoff: „Ich glaube, das ist ein Schlüsselspiel“ für den SV Lünen

dzWasserball

Schritt für Schritt arbeiten sich die Wasserballer des SV Lünen aus dem Tabellenkeller der Zweiten Liga West hoch: Das morgige Spiel in Iserlohn könnte für die Lüner wegweisend werden.

Lünen

, 13.02.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ihren ersten Saisonsieg in der Zweiten Liga West feierten die Wasserballer vom SV Lünen am Montag vor gut zwei Wochen. Beim Tabellenvorletzten SC RE Hamm gelang es den Lünern in einem hart umkämpften Derby letztendlich, siegreich mit 10:9 nach Hause zu fahren. Damit steht die Mannschaft von Olaf Bispinghoff nach sechs Spieltagen auf Position sieben der Liga.

Sein Team startet in diesem Jahr noch ungeschlagen in das kommende Auswärtsspiel beim Schlusslicht SGW Iserlohn (Freitag, 20.30 Uhr, Hallenbad Seilersee, Seeuferstraße 26, Iserlohn). „Wir wissen um die Stärken der Iserlohner, wir wissen, dass die nicht zu unterschätzen sind“, sagt Bispinghoff. „Ich glaube, das ist ein Schlüsselspiel, sodass wir auch gegen die punkten sollten.“ Eine perfekte Vorbereitung für ein solch wichtiges Spiel hätte sich der Trainer allerdings anders vorgestellt.

Trainingsrückstand beim SV Lünen

Bispinghoff wisse allerdings auch, „dass wir in letzter Zeit wenig trainieren konnten, weil der Sturm auch da war“. So fiel für die Wasserballer die Trainingseinheit am vergangenen Sonntag wegen des Sturmtiefs Sabine aus. Die einzige Vorbereitung auf das kommende Spiel fand somit am vergangenen Mittwoch statt.

Bispinghoff: „Wir wollen uns nicht zu sehr unter Druck setzen, weil wir die Punkte aus Hamm schon geholt haben.“ Die SGW Iserlohn verlor bislang alle ihre Pflichtspiele, nur das Eine nicht: Im heimischen Schwimmbecken gewannen die Iserlohner vor knapp drei Wochen ebenfalls gegen den SC RE Hamm, allerdings deutlicher - mit 12:9. „Es ist für uns ein Auswärtsspiel und das wollen wir positiv gestalten“, sagt Bispinghoff. Zum Personalaufgebot für Freitag verriet der Mannschaftschef zunächst keine Details.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt