Mima Sports kehrt mit überarbeitetem Sportprogramm an Lünens Schulen zurück

dzCoronavirus

Das Hygienekonzept des Vereins orientiert sich an den Maßnahmen des Deutschen Olympischen Sportbunds und des Landessportbunds NRW. Nach und nach sollen alle Kurse wieder angeboten werden.

29.05.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den letzten Wochen und Monaten konnten die Sportkurse von Mima Sports aufgrund der Corona-Krise nicht durchgeführt werden. Nach der Fortführung der Sport-im-Park-Fitnesskurse sollen nun auch alle weiteren Kurse nach und nach wieder anlaufen.

Seitdem die Lockerungen der Maßnahmen gegen das Virus veröffentlicht wurden, arbeiten die Verantwortlichen von Mima Sports daran, möglichst viele Kurse wieder anbieten zu können. So wurde ein Hygienekonzept entwickelt, welches dafür sorgt, dass alle Hygienemaßnahmen des Deutschen Olympischen Sportbunds und des Landessportbunds NRW eingehalten werden.

Jetzt lesen

Außerdem wurden viele Spiele und Übungen ausgearbeitet, welche ebenfalls dem Hygienekonzept entsprechen und somit an den Schulen durchgeführt werden können. Dabei wurde unter anderem darauf geachtet, dass die Spiele und Übungen auch auf dem Schulhof und mit möglichst wenigen Geräten stattfinden können. Außerdem dürfen die Bälle von den Kindern nicht in die Hand genommen werden, um auch so das Infektionsrisiko zu verringern. „Wichtig ist, dass unsere Kursteilnehmer zum Teil in den Alltag zurückkehren können“, erklärt der Vereinsvorsitzende Michael Gössing.

Lesen Sie jetzt