Lüner SV visiert im Test gegen den Hombrucher SV den ersten Sieg der laufenden Vorbereitung an

Fußball-Westfalenliga

An diesem Donnerstag empfängt Fußball-Westfalenligist Lüner SV Landesligist Hombrucher SV am Schwansbeller Weg. Nach diesem Testspiel steht für den LSV bereits ein Pflichtspiel an.

Lünen

, 29.01.2020, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lüner SV visiert im Test gegen den Hombrucher SV den ersten Sieg der laufenden Vorbereitung an

Trainer Christian Hampel und der LSV treffen an diesem Donnerstag auf den Hombrucher SV. © Günther Goldstein

Nach dem Testspiel gegen Liga-Konkurrent SC Neheim am vergangenen Sonntag (1:1) steht für Fußball-Westfalenligist Lüner SV der nächste Gradmesser an: An diesem Donnerstag trifft das Team von Trainer Christian Hampel auf den Hombrucher SV. Der Anpfiff gegen den Tabellen-Achten der Landesliga 3 aus Dortmund erfolgt um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Kampfbahn Schwansbell (Schwansbeller Weg 7a, Lünen).

Jetzt lesen

Gegen die Hombrucher hofft der LSV auf den ersten Testspiel-Sieg der Vorbereitung. Vor dem Remis gegen den SC Neheim (in der Tabelle als Fünfter acht Plätze vor dem 13. aus Lünen) hatten die Schwansbeller bereits gegen den Oberligisten TuS Ennepetal ein 1:1 erzielt. Nach der Partie gegen Hombruch folgt dann schon das erste Pflichtspiel nach der Winterpause: Am Dienstag, 4. Februar, trifft der LSV im Kreispokal auf A-Ligist FC HW Dortmund (19 Uhr, Limbecker Str. 70, Dortmund).

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt