Lüner SV II verliert auch den zweiten Test - gegen einen B-Ligisten

dzFußball

Es läuft noch nicht rund bei den Bezirksliga-Fußballern des Lüner SV II. Vor allem eine Art von Fehlern nervte Trainer Manuel Lorenz am Sonntag sehr.

Lünen

, 17.08.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das erste Testspiel gegen den Bezirksligist SG Castrop-Rauxel hatte der Lüner SV II noch mit 1:14 verloren. Das zweite Vorbereitungsspiel des Bezirksligisten gestaltete sich zwar ergebnistechnisch freundlicher für den LSV - Trainer Manuel Lorenz war trotzdem alles andere als glücklich.

Jetzt lesen

„Ich bin sauer“, sagte Lorenz kurz nach Spielende am Sonntag. Mit 2:4 hatte seine Elf gerade gegen die SG Phönix Eving verloren. Eving gilt als sehr ambitioniert, ist aber noch in der Kreisliga B beheimatet.

Jetzt lesen

Dabei war der LSV zunächst noch in Führung gegangen. Florian Karalani hatte nach 13 Minuten das 1:0 für die Rot-Weißen erzielt.

Doch die Führung war nicht von langer Dauer. „Wir haben zwei Mal vergessen, die Tore zu machen. Dann hat meine Mannschaft undiszipliniert gespielt“, so Lorenz.

Lüner SV gleicht aus gegen Phönix Eving

Die Undiszipliniertheiten nutzte Eving aus. Kürsat Can traf schon in Durchgang eins doppelt und brachte Phönix nach vorne. Nach dem Seitenwechsel glich Lünen durch Isaac Abisa (48.) aus.

Allerdings konterte Eving erneut schnell. Ömer Özdemir erzielte die erneute Führung (53.). Kürsat Can vollendete in der Nachspielzeit noch seinen Hattrick.

Jetzt lesen

Laut Lorenz haben ausschließlich individuelle Fehler zu den vier Gegentreffern geführt. „Wir haben ein schlechtes Spiel abgeliefert“, so Lorenz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt