Lüner SV angelt sich zwei Lüner Jungs - darunter auch den „Kraken“ des BV Brambauer

dzLüner SV

Der Lüner SV hat momentan zwar spiel- und trainingsfrei, die Transferaktivitäten des Westfalenligisten ruhen allerdings nicht. Jetzt hat der LSV zwei weitere Neuzugänge vorgestellt.

Lünen

, 20.03.2020, 11:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das weltweit grassierende Coronavirus zwingt die Fußballwelt zum Stillstand. Der Spiel- und auch der Trainingsbetrieb muss ruhen, damit sich das Virus nicht noch weiter in der Gesellschaft verbreitet. Ob und wie die laufende Saison fortgesetzt wird, ist aktuell noch völlig offen. Was allerdings nicht ruht, sind die Planungen des LSV für die kommende Spielzeit. Trainer und Sportlicher Leiter Christian Hampel führt momentan viele Gespräche mit Spielern und hat nun auch zwei Neuzugänge präsentiert. Beide haben einen Lüner Hintergrund.

Jetzt lesen

Den fixen Transfer von Luca Frenzel hat der Lüner SV bereits vor Wochen bestätigt. Frenzel wechselt vom SV Preußen Lünen zum LSV. Ab der nächsten Spielzeit wird Frenzel auf zwei weitere neue LSVer treffen. Amer Masic aus der U19 des VfB Waltrop und der „Kraken“ des BV Brambauer, Torhüter Jörg Lemke, verstärken die Schwansbeller.

Bedarf auf der Torhüterposition

„Wir hatten Bedarf auf der Torhüterposition. Jörg ist ein sehr guter Torwart“, sagt Hampel. In Daniel Dreesen wird ein aktueller LSV-Keeper nach einem schwierigen Jahr die Rot-Weißen in Richtung FC Iserlohn wieder verlassen. Hampel betont jedoch, dass er auch mit Michel Josch - ebenfalls Keeper bei den Schwansbellern - verlängern möchte.

In den kommenden Tagen wolle Hampel mit Josch Gespräche führen. Das Coronavirus verhindere aktuell ein persönliches Treffen zwischen Hampel und dem Keeper. „Jetzt sind des Öfteren Telefonate angesagt. Ich fahre eigentlich lieber persönlich zu den Jungs nach Hause. Ich würde mit Michel Josch aber sehr gerne weiterarbeiten“, so Hampel.

Jetzt lesen

Neben Lemke wechselt Amer Masic zum Lüner SV. Masic ist Innenverteidiger, rund 1,90 Meter groß und hat Hampel bei einem Probetraining direkt überzeugt. „Nach zehn Minuten war mir klar, dass ich den Jungen definitiv dazu nehme. Damit kann ich überhaupt nichts falsch machen“, so Hampel weiter, der seinen Vertrag ebenfalls um zwei Jahre ausgedehnt hat.

Jetzt lesen

Neben Josch befindet sich Christian Hampel mit weiteren Spielern bezüglich einer Vertragsverlängerung in Gesprächen. Mit dem Grundgerüst, das der LSV für die kommende Spielzeit stellt, ist Hampel allerdings schon zufrieden.

Lesen Sie jetzt