Jugendfußball: Lüner Kicker in fast allen Klassen erfolgreich

LÜNEN Äußerst erfolgreich verlief die Saison für Lüner Jugendfußballteams. Die meisten Teams haben am Ende des Spieljahres Grund zum Feiern. Einzig die A-Junioren des SV Preußen beenden die Saison Einzig die A-Junioren des SV Preußen beenden die Saion mit einem Negativerlebnis.

von Von Carina Püntmann

, 10.07.2008, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieter Glaap, Trainer der A-Junioren des Lüner SV, schaffte mit seinem Team den Klassenerhalt.

Dieter Glaap, Trainer der A-Junioren des Lüner SV, schaffte mit seinem Team den Klassenerhalt.

Während die A-Jugend des Lüner SV sich bereits auf die neue Saison freuen darf, da das Team um Coach Dieter Glaap den Klassenerhalt für die Landesliga geschafft hat, müssen die A-Fußballer des SV Preußen Lünen den direkten Weg in die Sonderliga antreten. Die Mannschaft von Trainer Martin Tospann ist nach zwei Jahren Bezirksliga-Ebene wieder in die untere Liga abgestiegen.

BV Brambauers B-Jugend sicherte sich vor Brünninghausen mit 13 Punkten Vorsprung, den Meistertitel.

Auch die Akteure des VfB Lünen haben Grund zum Feiern. Das Team belegte den Zweiten Platz in der Kreisklasse. Die B- und C-Jugend des TuS Niederaden wurde sowohl in der Kreisliga C Unna-Hamm hinter Hemmerde, als auch in der Kreisliga A hinter SV Herbern Vizemeister.

Mädchen überzeugten

Ebenfalls Grund zum Jubeln hat die C vom BV Lünen. Das Team erreichte in der Kreisklasse hinter Kirchderne den Vizemeister-Titel.

Die E-Junioren holten sich in der Kreisklasse den Meistertitel. Ein hervorragendes Ergebnis zeigt sich bei den F-Kickern. Dort platzierten sich drei Lüner Teams auf den ersten drei Rängen. Preußen Lünen setzte sich vor SG Lünen und dem VfB Lünen durch.

Auch bei den Minikickern wird schon ordentlicher Fußball geboten. Die Geister setzten sich dort vor Preußen, Brambauer und der SG Lünen durch. Auch die Mädchen des Lüner SV und des TuS Niederaden überzeugten in der Kreisliga A Dortmund und Lüdinghausen. Die U17 des LSV scheiterte knapp in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga. Der TuS holte sich den Vize-Meister-Titel.

Lesen Sie jetzt