Jubiläumsturnier: LSV wahrt Chance auf das Halbfinale

LÜNEN Mit einem deutlichen 7:0 Sieg über den FC Lünen hielt sich Landesligist Lüner SV die Tür zum Halbfinale des Jubiläumsturnier des VfB Lünen offen. Doch so deutlich das Ergebnis ausfiel, war die Sache über weite Strecken nicht. Erst nach dem Wechsel sorgte der LSV für klare Verhältnisse.

von Von Marco Winkler

, 29.07.2008, 22:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landesligist Lüner SV besiegte den FC Lünen deutlich mit 7:0.

Landesligist Lüner SV besiegte den FC Lünen deutlich mit 7:0.

FC Lünen 74 - Lüner SV 0:7 (0:1) - Zunächst hielt der FC 74 jedoch gut mit. John Bühler stand nach einer Hereingabe von Markus Malaschewski völlig frei, doch er trat über den Ball.

Durch eine Ecke fiel schließlich die Führung für den Favorit: Eray Ekiz traf mit einem abgefälschtem Schuss zum 1:0. In der Folge kontrollierte der LSV die Partie. Dem FC merkte man deutlich die fehlende Klasse in der Offensive an. Mit einem genialen Pass von Cüneyt Ekici ergab sich doch die Möglichkeit für Frederik Hann, doch er traf den Ball nicht richtig, so dass es kein Problem für David Sobral darstellte.

In der zweiten Hälfte sorgte der eingewechselte Yasin Gider mit einer sehenswerten Einzelaktion für das 2:0. Damit war der Widerstand der Grün-Gelben gebrochen. Nun zeigte der LSV sein Können. Besonders die Krause-Brüder spielten ihre Gegner schwindelig. "Für uns war dies nur eine bessere Trainingseinheit. Das Resultat sollte man nicht überbewerten", entschuldigte FC-Trainer Erik Sobol. "Wir haben unseren Gegner in der ersten Halbzeit müde gelaufen. Es war eine deutliche Reaktion in der Mannschaft auf das schwache Spiel zuletzt zu sehen", war LSV-Interimstrainer Arndt Kempel zufrieden. Am Mittwoch (30. 7.) geht es mit der Begegnung zwischen B-Ligist TuS Niederaden und Bezirksligist SV Preußen weiter.

TEAMS UND TORE FC 74: Benjamin Gillner - Tobias Kraeling, Cüneyt Ekici, Markus Malaschewski, Marcus Labinski (46. Dirk Gremm), Mario Naß, Steven Pauer (36. Thomas Kitzerow), John Bühler, Frederik Hann, Deniz Celiktepe, Ramazan Sari - Trainer: Erik Sobol.LSV: David Sobral - Martin Krüger (46. Daniel Klaschik), Oliver Draxler, Simon Madanoglu, Kai Metke (46. Mario Lindner), Christian Nowak, Christian Mbavaidi (46. Yasin Gider), Vitali Dick, Keven Krause, Piere Krause, Eray Ekiz -Interimstrainer:  Arndt Kempel.Tore: 0:1 Ekiz (14.), 0:2 Gider (55.), 0:3 Ekiz (57.), 0:4 P. Krause (69.), 0:5 Karadag, 0:6 Klass (78.), 0:7 K. Krause (89.)

Lesen Sie jetzt