Fußball: Krone der Altherren geht nach Preußen

LÜNEN Beim Altherren Turnier in Derne sicherte sich das Team vom SV Preußen durch einen Sieg im Elfmeterschießen gegen den Lokalrivalen vom FC Lünen im Finale den Titel sichern. Nach 2002 ist dies bereits der zweite Titel der Horstmarer bei diesem Turnier.

von Von Isabelle Kopineck

, 20.07.2008, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Preußen (weiß) holten sich vor dem FC Lünen (gelb) den Pokal.

Die Preußen (weiß) holten sich vor dem FC Lünen (gelb) den Pokal.

FC Lünen 74 - Preußen 07 Lünen 5:6 n. 11m-Schießen (1:1) - Aus einem ausgeglichenen Spiel ging Preußen als glücklicher Sieger hervor. Nach der Premierenauflage 2002 war dies der zweite Sieg der Horstmarer beim siebten Derner Turnier. Als letztes Lüner-Team gewann der VfB 2003.

Der FC ging durch Christian Quast früh in Führung und setzte die Schwarz-Weißen unter Zugzwang. Durch ein offensives Spiel boten sich dann Preußen Konterchancen, die Peter Fischer schließlich zum Ausgleichstreffer nutzte. Nach der Pause war die Partie ausgeglichen, wobei der SVP die größeren Spielanteile hatte. Im entscheidenden Elfmeterschießen stand das Glück auf Preußens Seite und die Horstmarer nahmen den Wanderpokal der Sparkasse Dortmund mit nach Hause. Den dritten Rang sicherte sich Teutonia Lanstrop.

TEAMS UND TORE FC: Andreas Schweda - Wilfried Schlein, Matthias Veit, Jörg Holtmannspötter, Torsten Holz, Michael Watermann, Christian Quast, Michael Wendhofen, Thorsten Rennau, Thorsten Nitsch, Christian Kischel, Bernd Spielvogel, Uli Skaletz.SVP: Peter Lemke - Andreas Fischer, Michael Hübner, Thorsten Bals, Andreas Zöllner, Detlef Fretschner, Martin Tospan, Dieter Glaap, Peter Fischer, Peter Serges, Guido Niemeyer, Detlef Pudig, Marco Wietzek, Siegfried Krebs.Tore: 1:0 Quast (5.), 1:1 Fischer (28.), Elfm.: 2:1 Rennau, 2:2 Bals, 3:2 Spielvogel, 3:3 Zöllner, 4:3 Quast, 4:4 Glaap, 5:4 Schneider, 5:5 Fischer, 5:6 Pudig.

Lesen Sie jetzt