Fußball-Kreispokal: BVB glänzt mit Schützenfest

LÜNEN Nur Westfalenligist BV Brambauer 13/45 erreichte die vierte Runde im Dortmunder Kreispokal. Bezirksligist SV Preußen und B-Ligist SG Gahmen schieden nach Niederlagen in der Verlängerung aus.

von Von Marco Winkler

, 20.07.2008, 19:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der SV Preußen (rote Trikots) hatte im Pokal gegen den SV Brackel das Nachsehen. In der Verlängerung setzten sich die Dortmunder mit 2:0 durch.

Der SV Preußen (rote Trikots) hatte im Pokal gegen den SV Brackel das Nachsehen. In der Verlängerung setzten sich die Dortmunder mit 2:0 durch.

Kreispokal Dortmund, 3. Runde

Dortmund 26 - BV Brambauer 13/45 0:12 (0:2) - Mit einem Schützenfest schaffte der Westfalenligist locker den Sprung in die nächste Runde. Nur zu Beginn gefährdete der B-Ligist den Vorjahres-Finalisten. Doch bereits nach einer Viertelstunde sorgte Fathallah Boufeljat für die Führung. Rund 15 Minuten später traf Elvedin Joldic zum 2:0.

Als sich Dortmund in der Pause viel vorgenommen hatte, schlug Brambauer eiskalt zu. Mit einem Dreierpack - zweimal Dominik Hanke und einmal Boufeljat - brachen die Schwarz-Weiß-Roten den Widerstand der Hausherren. "Danach war es ein Selbstläufer. Aber man muss auch erstmal in dieser Höhe gewinnen", war Trainer Dirk Bördeling zufrieden.

TEAM UND TORE BVB: Robert Botta (50. Alexander Rüscher) - David Sawatzki (5. Joachim Coers), Dennis Köse, Martin Pelka, Elvedin Joldic, Michael Häming, Tobias Retzlaff, Felix Backszat, Ferhat Kara (40. Dennis Stolzenhoff), Dominik Hanke, Fathallah Boufeljat - Trainer: Dirk Bördeling.Tore: 1:0 Boufeljat (15.), 2:0 Joldic (30.), 3:0, 4:0 beide D. Hanke (46., 47.), 5:0, 6:0 beide Boufeljat (48., 52.), 7:0 Backszat (55.), 8:0 Retzlaff (62.), 9:0, 10:0 beide D. Hanke (69., 75.), 11:0 (82.) Häming, 12:0 Coers (88.)

SV Preußen 07 -  SV Brackel 0:2 (0:0, 0:0, 0:0) n. V. - Im Duell der Bezirksligisten schied der SVP in der Verlängerung aus. Dabei bestimmten die Horstmarer besonders in der ersten Halbzeit das Geschehen und hatten bei Chancen von Sebastian Borchardt, David Watolla und Tim Holz Pech.

In der zweiten Halbzeit übernahm Brackel das Geschehen. "Da hat sich leider bei uns die Müdigkeit eingeschlichen", erklärte Trainer Uwe Höhn. Allerdings blieben Torchancen Mangelware. So ging es in der Verlängerung. Dort setzte sich der Spielverlauf der zweiten Hälfte fort, allerdings traf Markus Frank bei einer Flanke den Ball unglücklich und lenkte ihn somit ins eigene Tor - 0:1.

Nun waren die Lüner gefragt etwas zu tun. Höhn löste den Libero auf. Doch Brackel nutzte die offene Deckung und kam durch einen Konter zur Entscheidung.

TEAM UND TORE SVP:  Philipp Grenigloh - Roman Dubinski, Sebastian Borchardt (60. Patrick Neumann), Dustin Serges, Andre Bretländer, Markus Frank, Tim Holz, Christian Kwiatkowski, Kevin Naß (72. Dietrich Grass), David Watolla, Raphael Gigla (46. Dennis Hampel) - Trainer: Uwe Höhn.Tore: 0:1 Frank (108., Eigentor), 0:2 (117.)

W. Kirchlinde -  SG Gahmen 24/74 2:1 (2:1, 1:1, 0:1) n. V. - Der Lüner B-Ligist musste in diesem Jahr schon in der dritten Runde die Segel streichen und schied gegen den A-Ligisten aus.

Dabei bot Gahmen erneut eine starke Vorstellung. In der ersten Halbzeit war das Team von der Kaubrügge deutlich besser und führte verdient durch den Elfmeter von Martin Balcer.

Auch den zweiten Durchgang gestalteten die Blau-Gelben ausgeglichen, allerdings kostete ein Stellungsfehler das 1:1. In der Verlängerung hatte Kirchlinde das bessere Ende für sich.

TEAM UND TORE SGG: Damian Kurczak - Mriko Hagemann, Chafik Bali (46. Andreas Ruge), Semistan Tikici, Marcel Grünier, Kamal Stiane, Andreas Gutbier, Froud Essamri (46. Hamza Daabi), Jamal Tazirale (20. Onur Karaosman), Hakan Kula, Martin Balcer - Trainer:  Karsten Franke .Tore: 0:1 Balcer (30., Handelfmeter), 1:1 (50.), 2:1 (94.)

Lesen Sie jetzt