Fußball: Kaymak und Eser fehlen unentschuldigt

LÜNEN Özkan Kaymak und Bayram Eser sind derzeit die Problemfälle beim Fußball-Bezirksligisten ATC Lünen-Brambauer. Beide Akteure fehlten bei den ersten Trainingseinheiten des Klubs unentschuldigt. "Wir haben daraufhin versucht zu den Spielern Kontakt aufzunehmen", berichtet Trainer Holger Gehrmann.

von Von Marco Winkler

, 21.07.2008, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Özkan Kaymak fehlte bei den ersten Trainingseinheiten.

Özkan Kaymak fehlte bei den ersten Trainingseinheiten.

Eine Reaktion gab es wohl nur von Kaymak. "Er hat mir in einer SMS geschrieben, dass er beruflich eingespannt sei und in der Hinrunde nicht trainieren könne", erläutert Gehrmann und schimpft: "Das ist eine absolute Frechheit, uns das jetzt erst mitzuteilen. Wir hatten keinen Spielraum zu reagieren. Er wird sicher kein Spiel mehr für uns machen." Sportlich ist Kaymak sicher ein Verlust, aber der Libero soll von Ercan Kara, der vom A-Ligisten FV Scharnhorst nach Lünen kam, ersetzt werden. "Somit sind wir eine Klasse besser", meint Gehrmann.

Enttäuscht ist der Coach auch von Eser, von dem Gehrmann aber Informationen hat: "Er hat derzeit private Probleme. Trotzdem kann man dieses Verhalten nicht tolerieren." Für den früheren Spielertrainer der A-Liga-Zweiten bleibt aber noch eine Hintertür offen. "Wenn er sich meldet, können wir über vieles reden. Charakterlich schätze ich Bayram sehr", so Gehrmann.

Lesen Sie jetzt