Dennis Wagner: Zu diesem Lüner Verein wechselt der Stürmer des VfB Lünen

dzVfB Lünen

Dennis Wagner und der VfB Lünen - diese einst so glückliche Ehe ist geschieden. Einen neuen Klub hat der Stürmer bereits gefunden. Er kickt auch künftig für einen Lüner Verein.

Lünen-Süd

, 05.11.2019, 14:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bei der 1:3-Niederlage gegen BW Alstedde stand Dennis Wagner letztmals für den VfB Lünen auf dem Platz. Und es wird aller Voraussicht nach auch sein letzter Einsatz für den Fußball-A-Ligisten gewesen sein. Wagner verlässt den VfB im Winter. Einen neuen Verein hat er bereits gefunden - der Stürmer wechselt innerhalb Lünens.

Jetzt lesen

24 Treffer in 25 Einsätzen erzielte Wagner in der zurückliegenden Saison für die Süder. Gemeinsam mit Tim Gehrmann (36 Tore) war er Protagonist der so gefährlichen VfB-Offensive, deren Aufstiegsträume erst in der Relegation gegen Türkspor Dortmund unsanft endeten. Doch nun sprengt Wagner dieses Duo.

Dennis Wagner: Zu diesem Lüner Verein wechselt der Stürmer des VfB Lünen

Noch in der abgelaufenen Saison waren sie das Traum-Duo des VfB Lünen. Nun wird man Dennis Wagner (l.) und Tim Gehrmann nicht mehr im gleichen Trikot auf dem Platz sehen. © Warnecke

Im Winter verlässt er den VfB Lünen und wird bis dahin auch kein Spiel mehr für die Süder bestreiten. Das bestätigte Wagner dieser Redaktion auf Nachfrage am Dienstagmittag. Auch seinen neuen Verein verriet Wagner: Er schließt sich ab Januar Bezirksligist Westfalia Wethmar an.

Das Gerücht, das seit einiger Zeit in Lünen die Runde macht, stimmt also. „Ich hatte einige Meinungsverschiedenheiten mit dem Trainer. Es hat einfach nicht gepasst“, begründet der 30-Jährige seinen Abgang. Für die Schwarz-Weißen und den angesprochenen Trainer Mark Bördeling traf der bullige Stürmer in dieser Saison immerhin noch drei Mal.

Jetzt lesen

Auch in Wethmar bestätigt man, dass Wagner künftig an der Wehrenboldstraße auflaufen soll. Eine Einigung zwischen den beiden Lüner Vereinen stünde zwar noch aus, Wethmars Sportlicher Leiter Rolf Nehling hat Milan Mikuljanac, Sportdirektor beim VfB, aber bereits telefonisch über den geplanten Wechsel informiert. Mikuljanac war am Dienstag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

„Wethmar liegt mir am Herzen. Und da es momentan nicht ganz so gut läuft, fiel mir die Entscheidung nicht schwer, den Verein zu unterstützen“, sagt Wagner. Er lief bereits für die Westfalia auf und habe zudem mit Nehling ein langes, enges Verhältnis, wie der Sportliche Leiter verrät.

Rolf Nehling: Dennis Wagner „ist ein Typ, der nie aufgibt“

Offensiv drückt Wethmar in der laufenden Saison gewaltig der Schuh. Nur acht eigene Tore erzielte der TWW bislang. „Er ist ein Typ, der nie aufgibt, der vorne dahin geht, wo es weh tut“, sagt Nehling. Der TuS hätte „gute Zubringer auf Außen“, so Nehling. Nur der Abnehmer in der Mitte fehle eben. Hier soll Wagner - Typ Strafraumstürmer - Abhilfe schaffen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt