Coronakrise: Mehrheit der Lüner Fußballer spielt fortan ohne Zuschauer

dzCoronavirus

Der Coronavirus ist im Amateurfußball angekommen. Der Fußballkreis Dortmund hat am Donnerstag über seine Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie informiert. Betroffen sind fast alle Lüner Vereine.

Lünen

, 12.03.2020, 15:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gegen 14 Uhr wurde diese Redaktion am Donnerstag auf einen Beitrag des BV Lünen im Sozialen Netzwerk Facebook aufmerksam. Ab sofort dürfte der BV05 keine Zuschauer mehr auf seine Sportanlage lassen, heißt es in dem Posting. Was alles dahinter steckt, wurde in den folgenden Minuten klar: Der Coronavirus verbannt auch im Amateurfußball den gewohnten Alltag.

Jetzt lesen

Der Fußballkreis Dortmund sperrt aufgrund der sich ausbreitenden Epidemie bis zum 31. März alle Plätze für Zuschauer. Das bestätigte Florian Dellbrügge, Geschäftsführer des BV Lünen, am Donnerstag auf Nachfrage. Auch Benedikt Kuhne, Sportlicher Leiter von BW Alstedde, informierte diese Redaktion über die kürzlich getroffene Entscheidung des Fußballkreises Dortmund. Dem gehören aus Lünen neben Alstedde und dem BV Lünen auch der Lüner SV, BV Brambauer, VfB Lünen, SV Preußen, FC Brambauer und die SG Gahmen an. Alle diese Vereine spielen zumindest bis März also ohne Zuschauer. „Diese Auflagen gelten bis auf Widerruf“, schreibt der Kreis in seiner Mitteilung an die Vereine.

Zu diesen Auflagen gehört auch, dass alle Test- und Freundschaftsspiele „grundsätzlich abgesagt“ werden. Das gelte generell für „alle Veranstaltungen, die über den Trainings- und Pflichtspielbetrieb hinausgehen“, so der Kreis.

Jetzt lesen

Zugelassen zu Pflichtspielen sind neben den Sportlern und Trainerteams nur die Betreuer und Schiedsrichter sowie „für die ordnungsgemäße Durchführung des Wettkampfes notwendigen Personen“. Eltern, die Kinder zu Wettkämpfen bringen und sie währenddessen betreuen und demnach den Spielbetrieb sichern, dürften noch auf die Plätze, schreibt der Kreis.

Lüner SV ist erstes betroffene Team

Das erste betroffene Spiel mit Lüner Beteiligung ist bereits am Donnerstag das Kreispokal-Viertelfinale des Lüner SV beim TuS Bövinghausen. Auch das Derby zwischen der SG Gahmen und dem SV Preußen am Sonntag wird also unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Jetzt lesen

Der Fußballkreis Unna-Hamm, dem Westfalia Wethmar und der TuS Niederaden angehören, hat am Donnerstagnachmittag noch nicht auf die jüngsten Entwicklungen der Corona-Ausbreitung reagiert. Inwieweit die Begegnung bei Westfalia Wethmar gegen Türkspor Dortmund (Kreis Dortmund) stattfinden wird, ist noch unklar.

Lesen Sie jetzt