BW Alstedde: Ein Spieler muss aufhören, aber Ersatz ist bereits da

dzFußball

Kurz vor Saisonbeginn hat sich noch mal was im Kader von BW Alstedde getan. Ein Spieler musste seine Karriere beenden, doch der Verein hat bereits Ersatz parat.

Alstedde

, 02.09.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Manchmal passieren Dinge, die einfach nicht vorhersehbar sind. Ein Spieler muss verletzungsbedingt seine Karriere beenden und muss aufhören. Der Verein muss dann nachrüsten, durch die Corona-Pandemie gestaltet sich dies aber schwieriger als gewohnt.

So geschehen aktuell bei BW Alstedde. Kevin Glaap muss verletzungsbedingt seine Karriere beenden und kann nicht mehr für den Bezirksligisten auflaufen. Ergo: In Alstedde fehlt ein Ersatzkeeper.

Kevin Glaap (r.) musste mit dem Fußballspielen aufhören.

Kevin Glaap (r.) musste mit dem Fußballspielen aufhören. © Verein

In den eigenen Reihen umgeschaut und fündig geworden

„Es ist schwer, Ersatz zu finden aktuell“, musste Benedikt Kuhne, Sportlicher Leiter der Alstedder, während Corona feststellen, hat sich mit seinem Trainerteam aber in den eigenen Reihen umgeschaut und ist dort fündig geworden.

Jetzt lesen

Andre Janßen macht den Schritt aus der zweiten Mannschaften von BW Alstedde in die erste Garde und wird dort zukünftig mittrainieren und als Ersatzkeeper zur Verfügung stehen.

Co-Trainer Thomas Westrup (l.) und Trainer Tim Hermes stellen André Jansen vor.

Co-Trainer Thomas Westrup (l.) und Trainer Tim Hermes stellen André Jansen vor. © BW Alstedde

„Wir hoffen, dass wenn Andre zum Einsatz kommt, er dann auch da ist. Er ist ein Alstedder, auf ihn auf jeden Fall Verlass“, erklärt Kuhne.

Für BW Alstedde startet kommenden Sonntag das Abenteuer Bezirksliga nach dem souveränen Aufstieg in der vergangenen Spielzeit, die wegen der Corona-Pandemie abgebrochen worden ist.

Dann treffen die Blau-Weißen auf einen weiteren Aufsteiger: den Königsborner SV.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt