Beim BV Brambauer platzt gegen Sölde der Knoten

Fußball: Bezirksliga 8

Damit hätte man nicht gerechnet: Die Fußballer des BV Brambauer haben am Sonntag den VfR Sölde mit 5:1 geschlagen. Der Bezirksligist setzt sich damit ins Mittelfeld der Tabelle ab.

Brambauer

, 13.10.2019, 20:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim BV Brambauer platzt gegen Sölde der Knoten

Kevin Coerdt erzielte das 3:0 und legte seinem Bruder Robin das 1:0 auf. © Timo Janisch (A)


Bezirksliga 8
VfR Sölde – BV Brambauer 1:5 (0:1)

Bei sechs eigenen Treffern stand der BV Brambauer vor Anpfiff des Gastspiels in Sölde. Fünf Tore gelangen der BVB-Offensive in Dortmund – und das, obwohl die Brambaueraner Angreifer bisher kaum Durchschlagskraft entwickelt haben. Der BVB hat seine Torausbeute also fast verdoppelt. „Es war sicherlich die beste Saisonleistung“, sagte Trainer Jascha Keller.

Die Brambaueraner nutzten ihre Chancen konsequent aus und erzielten zu einem psychologisch wertvollen Zeitpunkt das 1:0 (27.). Da war Sölde nämlich gerade inmitten einer Drangphase. „Das 1:0 hat ihnen hinten raus das Genick gebrochen“, sagte Keller.

Kein Spieler stach aus der starken Teamleistung besonders heraus. Die beiden Coerdt-Brüder Kevin und Robin allerdings erzielten zusammen drei Tore, spätestens mit Robin Coerdts 4:0 (79.) war das Spiel entschieden. Timo Kollakowski auf der rechten Offensivseite legte zwei Tore vor, zudem funktionierte auch das Gegenpressing – aus einer erfolgreichen Balleroberung entstand das 4:0.

Jetzt lesen

Den Schlusspunkt setzte der wenige Minuten zuvor eingewechselte Marcel Bieber. Dennis Köse schickte den Angreifer, der ging alleine aufs Sölder Tor zu und überlupfte den VfR-Schlussmann. „Wir haben uns teilweise gut nach vorne durchkombiniert“, sagte Trainer Keller.

Durch den zweiten Sieg in Serie distanzierte sich der BVB von der Abstiegszone. Als Tabellensiebter hat er nun acht Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den derzeit Westfalia Wethmar einnimmt. „Das war schon eine Befreiungsschlag“, so Keller.

BV Brambauer: Lemke – Kollakowski (85. Krziwanek), Köse, Mainoo-Boakye, K. Coerdt (88. Bieber), R. Coerdt (84. Wantoch von Rekowski), Ehrentraut, Diekmann, Rimkus (88. Pinnekämper), Klemt, Razanica

Tore: 0:1 R. Coerdt (27.), 0:2 Ehrentraut (50.), 0:3 K. Coerdt (54.), 0:4 R. Coerdt, 1:4 Jäkel (90.+1), 1:5 Bieber (90.+4)

Lesen Sie jetzt
Fußball: Bezirksliga 8

Lüner SV in der Krise: „Die Erste und die Zweite spielen auf Abstieg“

Fußball-Bezirksligist Lüner SV II fing sich am Sonntag eine deftige 0:6-Niederlage bei Mengede 08/20 und rutscht tiefer in die Krise. Murat Büyükdere hadert mit der Personalsituation. Von Eleftherios Zavrakidis Herrero

Lesen Sie jetzt