Als erstes Lüner Team bestreitet der TuS Niederaden am Sonntag ein Pflichtspiel

Fußball

Der TuS Niederaden macht den Anfang. Für den B-Liga-Absteiger steht am Sonntag das erste Pflichtspiel der Saison an. Das Team von Amel Mesic geht selbstbewusst in die 1. Kreispokalrunde.

Lünen

, 26.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Als erstes Lüner Team bestreitet der TuS Niederaden am Sonntag ein Pflichtspiel

Niederadens Trainer Amel Mesic ist gewappnet für den Start in den Kreispokal. © Goldstein

Der Türkische SC Hamm ist in der ersten Runde des Kreispokals Unna-Hamm zu Gast bei den Niederadenern (15 Uhr, Kreisstraße, Lünen). Und die Niederadener gehen selbstbewusst in die Partie gegen den A-Ligisten. „Wir gehen in das Spiel, um zu gewinnen“, sagt Trainer Amel Mesic, auch wenn für ihn ein guter Start in die Meisterschaft oberste Priorität habe.

Amel Mesic: „Unser Gegner muss einiges tun, um uns zu schlagen.“

Abgesehen vom ersten Testspiel – beim 0:11 gegen A-Ligist Blau-Weiß Alstedde hatte sich sein Team noch nicht gefunden – ist Mesic zufrieden mit der bisherigen Saisonvorbereitung. „Unser Gegner muss einiges tun, um uns zu schlagen“, sagt der TuS-Trainer.

Allerdings müssen die TuSler auf den ein oder anderen Urlauber verzichten. „Es ist ein Kommen und Gehen in der Vorbereitung“, so Mesic, der gelassen bleibt. „Die Ausfälle tun nicht mehr so weh wie in der letzten Saison. Wir sind in der Breite deutlich besser aufgestellt.“ Nicht im Urlaub, aber angeschlagen der Defensiv-Allrounder Hugo Miguel Silva Campus. Für ihn wird wohl Mark Hilgert in die Innenverteidigung rücken.

Die Doppelbelastung – am Tag zuvor spielt Niederaden 60 Minuten in Horstmar gegen den SV Preußen – spiele laut Mesic ebenfalls keine Rolle. Man sei gut vorbereitet. Unter der Woche ließ Niederaden eine Trainingseinheit wegen der Hitze ausfallen. „Das wäre nicht gesund gewesen bei der Hitze“, sagt Mesic.

Lesen Sie jetzt