1:2 - LSV zeigt starke Leistung beim Tabellenführer und verliert trotzdem

Live-Ticker

Trotz einer starken Leistung beim souveränen Tabellenführer SpVg Holzwickede kehrt der Lüner SV mit leeren Händen nach Hause zurück. 2:1 verlor das Team von Christian Hampel in Holzwickede. Dabei hatte seine Mannschaft bis zur 71. Minute noch mit 1:0 geführt. Den Siegtreffer kurz vor Schluss erzielte ein ehemaliger LSV-Stürmer. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

LÜNEN

von Von Bernd Warnecke und Dirk Lichte

, 30.01.2011, 16:28 Uhr / Lesedauer: 3 min
1:2 - LSV zeigt starke Leistung beim Tabellenführer und verliert trotzdem

Karl Friedrich Lösbrock.

Kevin Kascha – Daniel Klaschik, Güney Kurt, Akin Bayrakli, Patrick Neumann (60. Enrico Christal), Andre Wersing (85. Ibrahim Berro), Hamza Berro, Mario Lindner, Samir Zulfic (81. Dalibor Mikoljanac), Sascha Bauch, Bartosz Wolff –

Christian Hampel.

0:1 Zulfic (25.), 1:1 Gunnasson (71. FE). 2:1 Lenz (86.)

Dzijan Durica (Lippstadt)

50

 Eine unglückliche 1:2-Niederlage für den Lüner SV. Bis zum unberechtigten Strafstoß in der 71. Minute führte der LSV verdient mit 1:0. Kurz vor Schluss gelang dem Ex-LSV-Stürmer Fabian Lenz, der eine starke Partie bot, noch der Siegtreffer, der glücklich aber nicht unverdient war. Die Lüner zeigten beim souveränen Tabellenführer eine gute Leistung beim, wurden aber am Ende nicht belohnt.

Die Partie ist zu Ende, der

- Fabian Lenz ist durch und schiebt den Ball ins lange Eck zum

ein.

Holzwickedes Torwart Halilovic hält einen Schuss von Berro.

 Freitoß für den Lüner SV, aber der Schuss von Bayrakli landet knapp neben dem Tor.

 Der 1:1-Zwischenstand geht vom Spielverlauf in Ordnung. Die Entstehung des Holzwickeder Treffers ist jedoch äußerst frag- und diskussionswürdig.

durch einen verwandelten Foulelfmeter von Gunnasson. Der Schiesdsrichter will ein Foul von Bauch an Gunnasson im Strafraum gesehen haben. Eine sehr fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters. Der Gefoulte Gunnasson schießt selbst. LSV-Keeper Kascha ohne Chance - 1:1 in der 71. Minute.

Nach einer Flanke von Lenz köpft Tran über das Tor. 

 Kascha klärt einen Schuss von Gutic

Wechsel beim LSV: Enrico Christal kommt für Patrick Neumann

Befreiungsschlag des LSV. Zulfic überläuft die Abwehr, aber Torwart Halilovic ist rechtzeitig drauzssen

Flanke vom an der Eckfahne bedrängten Lenz in die Mitte. Gutic köpft knapp drüber. Holzwickede kommt gut  aus der Kabine.Der LSV muss aufpassen.

Bartosz Wolff bekommt im Zweikmpf den Ellenbeogen seines Gegenspielers ins Gesicht und muss behandelt werden und fehlt somit auch beim Eckball, der bei Lenz landet. Dessen Schuss klärt Klachick aber auf der Linie.

 Beide Teams spielen unverändert weiter. 

Es bleibt bei der verdienten 1:0- Führung für den LSV. Die Mannschaft von Christian Hampel hat vor allem in den ersten 30 Minuten Holzwickede nicht zur Entfaltung kommen lassen. Gefahr ging nur von Distanzschüssen aus. In den letzten 15 Minuten schien Holzwickede aufgewacht zu sein. Die Mannschaft wurde zunehmend stärker und drückte auf den Ausgleich. Der LSV sollte in der zweiten Halbzeit alsowachsam bleiben und an die starke Anfangsphase anknüpfen.

 Entlastungskonter für den LSV über Zulfic, Berro und Wersing. Zulfic schließt aus spitzem Winkel ab, trifft aber nur das Außennetz.

Holzwickede drückt auf den Ausgleich.

Wieder ist Lenz durch - Bauch verlängert einen langen Ball per Kopf auf Lenz, dieser legt quer auf den freistehenden Tran, der aus vier Metern eigentlich keine Problem haben müsste. Aber LSV-Keeper Kascha wehrt diese 1000prozentige Chance mit einem tollen Fußreflex über das Tor ab.

 Ex-LSVer Lenz ist nach Pass von Gunnasson durch und steht frei vorm Torwart. Aber er verzieht aus 14 Metern, der Ball geht knapp links am Tor vorbei.

Der LSV spielt bisher gut in der Defensive und konnte einen guten Konter fahren, den Zulfic zum bislang verdienten 1:0 abschloss.

- Pass auf Zulfic in den Strafraum, dieser setzt sich durch und spitzelt am Torwart vorbei zum 1:0 ins Tor.

 Tran versucht es noch einmal aus der Distanz. Der Ball, der gut aufs Tor gekommen wäre, trifft allerdings Trans eigenen Mitspieler Magnus Gunnasson am Kopf.

 Schuss von Tran aus 22 Metern. Kascha kann den Ball halten

 In der 12. Minute die erste gefährliche Aktion von Holzwickede, aber Kascha kann Lenz´ Schuss zur Ecke parieren. Die Ecke bringt nichts ein.

 Erste Chance für den LSV: Eine Ecke von Lindner kommt in den Fünfmeterraum, Wolff steigt höher als Torwart Halilovic, er köpft aber über das Tor.

- Schiedsrichter Durica gibt die Partie frei.

Der Lüner SV ist sicherlich Außenseiter in der Partie beim Tabellenführer Holzwickede. Der Gastgeber hat aber Respekt vor dem LSV.

Holzwickede hat die Testspiele des Lüner SV genau verfolgt. Überraschend eigentlich für eine Mannschaft, die bisher so souverän aufgetreten ist. Glückt die Überraschung, kann der LSV  in der Rückrunde noch einmal richtig angreifen. Personell kann Trainer Christian Hampel aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Marcel Bieber, einer der A-Jugendlichen im Team, ist angeschlagen. Das Tor wird Rückkehrer Kevin Kascha hüten. Hampel: "Vielleicht gibt es bei der Aufstellung noch die eine oder andere Überraschung." Zu den Chancen seiner Mannschaft meint Hampel: "Wir haben ja durchtrainiert, hatten eine gute Vorbereitung. Wir haben reichlich Selbstvertrauen tanken können. Jetzt ist noch mehr Pfeffer drin, noch mehr positive Aggressivität. Wir müssen uns vor niemanden verstecken."

Lesen Sie jetzt